Spielberichte der männlichen Jugend

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Mittwoch, 12. März 2014
22.02.2014: Männliche B1-Jugend : TS Mühlburg - SV Langensteinbach 21:20 (9:10)

Am Samstag, den 22.02.2014 hatten wir den SV Langensteinbach zu Gast und wir hatten eine klare Mission: 2. Heimsieg in Folge. Nach verschlafenen Start und ausgelassenen Chancen lagen wir mit 0:2 hinten, doch dann wurden wir wacher und gingen mit 5:2 in Führung, dennoch kamen die Langensteinbacher zurück und es entwickelte sich ein Schlagabtausch. Dann war Halbzeit und Langensteinbach führte 10:9. Insgesamt kann man sagen, dass es keine wirklich überzeugende Leistung in den ersten 25 Minuten war.

Die 2.Halbzeit begann auch nicht besonders gut, nachdem wir mit 13:16 hinten lagen, kämpften wir uns zurück und gingen gegen Ende des Spiels endlich wieder in Führung, 18:17. Dies ließen wir uns nicht mehr nehmen und gewannen am Ende, wieder einmal nach einer stärkeren zweiten Halbzeit, mit 21:20. Damit war unsere Mission erfüllt.

Es spielten: Sven Woschek (6), Lukas Höfer (3), Sven Hildebrandt (3), Luca Sventurato (2/4), Philipp Dienel (2), Nico Drose (1), Daniel Strack, Dominik Joram, Dominik Kuhn, Jan Gericke

Montag, 24. Februar 2014
15.02.2014: Männliche A-Jugend: Heimsieg gegen die Mannschaft des HSG PSV/SSC Karlsruhe


Nach dem stark erkämpften Auswärtssieg gegen die JSG Walzbachtal 2 wollte die Mannschaft sich nun für die 30:19 Hinspielniederlage gegen die HSG Karlsruhe revanchieren. Das Spiel stand aber unter keinen guten Vorsätzen, da beide Rechtsaußen verhindert waren und außerdem Martin, aufgrund seiner Verletzung aus dem Walzbachtalspiel unter der Woche, nur eingeschränkt trainieren konnte.

Die Mannschaft startete auch dementsprechend schwach in das Spiel. Gegen die wurfgewaltige Rückraumspieler der HSG war die Abwehr ein ums andere Mal zu spät dran und auch Max im Tor konnte die Bälle nur aus den Maschen holen. Im Angriff erwischte Martin einen ganz schwachen Tag und warf nicht wie gewohnt platziert sondern immer wieder dem Torhüter auf die Hände. Generell bekleckerten sich unsere Rückraumspieler nicht mit Ruhm, da viel zu selten konsequent auf die Lücke gestoßen wurde und oft unüberlegt abgeschlossen wurde. Das Resultat war ein 0:4-Rückstand bis wir beim 1:4 unser erstes Tor warfen. Von nun an Kämpfte sich die Mannschaft zurück ins Spiel und konnte kurz vor der Halbzeit erstmals ausgleichen, kassierte aber postwenden den Treffer zum 13:12.

In der zweiten Halbzeit konnte dann direkt der 13:13-Ausgleich erzielt werden und sogar mit 14:13 in Führung gegangen werden. Nun spielte die Mannschaft effektiver im Angriff, konnte sich aber nicht absetzen, da immer wieder leichte Fehler gemacht wurden und die HSG zu Tempogegenstößen eingeladen wurde. Über 16:19 geriet man somit wieder in Rückstand, konnte diesen aber beim 19:19 wieder ausgleichen. Jetzt kam die stärkste Phase unseres Teams. Über schöne Kreisanspiele von Joachim an Sven am Kreis, wurden immer wieder Tore erzielt und auch die Bälle, die in der ersten Halbzeit noch sichere Beute des Torhüters, waren, wurden nun ins Netz geworfen, sodass wir uns auf 24:21 absetzen konnten. Wer dachte das Spiel sei gelaufen irrte sich aber, denn jetzt wurde die HSG wieder zum Kontern eingeladen und es war Daniel im Tor zu verdanken, dass nur der Ausgleich zum 25:25 fiel und nicht der Führungstreffer für die HSG. In der letzten Minute war es dann abermals ein Anspiel von Joachim an den Kreis zu Sven, welcher regelwidrig am Torwurf gehindert wurde und somit folgerichtig einen 7-Meter herausholte. Nun trat Maximilian an und verwandelte diesen 7-Meter genauso eiskalt wie die anderen drei 7 Meter davor zur 26:25-Führung. Die letzten Sekunden überstand man dann dank mehrerer sehr starker Paraden von Daniel im Tor und konnte somit den etwas glücklichen Sieg feiern.

Alles in allem wieder eine kämpferisch gute Leistung, auf die aufgebaut werden kann. Mit einer ähnlich starken Leistung kann man sicher auch Eggenstein und Langensteinbach Punkte abluchsen. Ein riesen Dank geht an Julius aus der B2 und an Jan, Daniel und Sven aus der B1, die uns ausgeholfen haben und einen großen Teil zum Sieg beigetragen haben.

Es spielten: Maximilian Hayer (1.-30. Min), Daniel Strack (31.-60. Min) (beide im Tor); Maximilian Bitterwolf (8/4), Dominik Hanagarth, Tom Barbereau (7), Maximilian Sormani (5), Joachim Leiser (1), Martin Kubutat, Julius Stommel (1), Jan Gericke (1), Sven Woschek (3)

Montag, 10. Februar 2014
08.02.2014: A-Jugend gewinnt in Wössingen gegen die JSG Walzbachtal 2


Nach dem 35:35-Unentschieden gegen die HSG EBE wollte die Mannschaft auch aus der Halle in Wössingen 2 Punkte mitnehmen.

Trotz der Benutzung von Haftmitteln durch den Gegner startete unsere Mannschaft gut in das Spiel, machte aber in der Abwehr zu viele einfache Fehler und ließ zu viele einfach Tore von den gegnerischen Halbspielern zu. Durch die Umstellung der Abwehr von einer 6:0-Deckung auf 5:1-Variante, die etwas auf den gegnerischen Rückraumlinken verschoben war, konnten die Kreise der Rückraumakteure eingeengt werden und somit die Abwehr stabilisiert werden. Zur Halbzeit stand es dann dem Spielverlauf entsprechend 14:14 Unentschieden.

In der Halbzeit wurde dann angesprochen, dass an diesem Tag der unbedingte Wille das Spiel entscheiden wird. So motiviert kam die Mannschaft dann aus der Kabine und konnte auch prompt mit 14:15 in Führung gehen. Diese Führung ließ sie sich dann aber beim Spielstand von 17:15 wieder aus der Hand nehmen. Nun drehte die Mannschaft aber wider auf und konnte sich, über einige gute Anspiele zu an den Kreis eingelaufenen Spielern, Tor um Tor herankämpfen und konnte beim Spielstand von 20:20 erstmals wieder ausgleichen. Hier tat sich vor allem Max Sormani hervor, der ein ums andere Mal an den Kreis auflöste und Anspiele, die zu ihm kamen mustergültig verwertete. So konnte die Mannschaft das Spiel bis ca. 10 Minuten vor Schluss sehr knapp halten.

Jetzt verletzte sich Martin bei einer unglücklichen Abwehraktion am Knie und konnte nicht mehr weiterspielen. Die Mannschaft schockte dieser Ausfall allerdings wenig, denn jetzt drehte sie erst so richtig auf so, als wollte sie zeigen, dass es auch ohne ihren etatmäßigen Mittelmann geht. Über 25:25 setzte man sich jetzt auf 26:28 ab. In dieser Phase nahm der gegnerische Trainer seine Auszeit und stellte in der Abwehr auf eine Manndeckung um. Dies war in der Auszeit auch ein Thema unserer Mannschaft gewesen, die aber selber feststellte, dass die Zeit jetzt für sie arbeitet. So wurden die letzten Minuten mit aller Ruhe heruntergespielt und sogar noch 3 Tore erzielt während der Gastgeber nur noch 1 Tor erzielte. Somit ging das Spiel mit 27:31 an die Turnerschaft und der nächste Sieg konnte gefeiert werden.

Alles in allem eine kämpferisch gute Leistung der Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie mittlerweile auch den Verlust eines Leistungsträgers kompensieren kann. Ein Dank geht mal wieder an die Spieler unserer B-Jugend, die uns ausgeholfen haben und alle ihren Teil zu Sieg beigetragen haben.

Es spielten: Maximilian Hayer, Daniel Strack (beide Tor); Maximilian Bitterwolf (7/2), Joachim Leiser (5), Sven Woschek (5), Maximilian Sormani (4), Martin Kubutat (4), Johannes Seitz (3), Luca Sventurato (3), Dominik Hanagarth, Marlon Becker

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.