Spielberichte der männlichen Jugend

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



MJE 24.01.2016: FV Leopoldshafen - TSM 16:18 (8:12)

Nach dem das Hinspiel knapp verloren ging, sind wir mit der festen Absicht nach Leopoldshafen gefahren, die Punkte mit nach Mühlburg zu nehmen. Das gelang insbesondere in der ersten Halbzeit durch eine gute Angriffsleistung mit vielen schönen Zuspielen und anschließenden erfolgreichen Torwürfen, auch ein paar schöne Einzelleistungen waren dabei. Die Manndeckung war besser als eine Woche zu vor aber auch hier ist noch Luft nach oben.
In der zweiten Halbzeit lief es nicht mehr ganz so gut aber wir hatten ja ein kleines Polster zur Halbzeit und so änderte die 6:8 Halbzeit-Niederlage im zweiten Durchgang am guten Gesamtergebnis nichts und beide Punkte wurden wie erhofft mit nach Mühlburg genommen. Übrigens waren auch heute wieder von 10 Spielern neun Spieler erfolgreich beim Tore werfen. Weiter so, Jungs!
Am kommenden Wochenende geht es gleich doppelt ran gegen zwei schwere Gegner: am Freitag geht es nach Blankenloch zur HSG LiHoLi und am Sonntag empfangen wir in der Carl-Benz-Halle die TG Neureut.

Es spielten: Marc, Joel, Julian, Erik, Samuel, Leonard, Vincent, Felix, Matthias, Mustafa



MJE 16.01.2016: TSM - HSG Ettlingen/Bruchhausen 14:37 (3:21)

Die lange Trainingspause war den Jungs anzumerken. Auch wenn im neuen Jahr mittlerweile zwei Trainingseinheiten anstanden, so war insbesondere in der ersten Halbzeit vom Können der Jungs nicht viel zu sehen. Reichlich viele Abspielfehler und deutlich zu schlechte Manndeckung sorgten für ein äußert bescheidenes Halbzeitergebnis. Durch die vielen Abspielfehler kamen wir kaum nach vorne um Tore zu werfen und so gab es in der ersten Halbzeit nur die magere Ausbeute von 3 Toren.
In der zweiten Halbzeit kamen die Jungs dann besser in Schwung und durch deutlich weniger Fehlpässe kamen wir auch öfter vor das Tor des Gegners und konnten noch 11 mal den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Auch die Manndeckung war jetzt deutlich besser und der Gegner kam nur noch zu 16 Toren statt 21 in der ersten Halbzeit.
Immer wieder erfreulich ist, dass die Tore nicht von einigen wenigen Spielern geworfen wurden (die 37 Tore von Ettl:/Bruchhausen wurden durch 4 von 11 Spielern geworfen) sondern von wenigstens der Hälfte der Spieler (heute waren es 7 Spieler). Das zeichnet die Mannschaft trotz der Niederlage aus und wird sie in den nächsten Jahren richtig stark machen.

Es spielten: Marc, Julian, Johannes, Erik, Samuel, Leonard, Vincent, Felix, Timo, Matthias, Mustafa, Stefano, Donald



MJD 16.01.2016: TSM - PS Karlsruhe 15:10 (5:4)

Im dritten Spiel gegen PSK zwar taten sich unsre Jungs zunächst vorne recht schwer.
Nur 5 Tore in einer Halbzeit sind wahrlich nicht besonders viel. Dafür stand aber die Abwehr sehr stabil vor einem guten Torhüter Ferdinand, der ein guter Rückhalt war. Es war ein typisches Beispiel für den Slogan: „Das Spiel wird in der Abwehr gewonnen“. Wenn man hinten nur 4 Tore reinlässt, reichen vorne magere 5 Tore, um mit einem Tor Führung in die Halbzeit zu gehen. Auch die zweite Halbzeit begann mäßig und wir gerieten beim 6:7 sogar einmal ins Hintertreffen. Doch in den letzten 10 Minuten war die Mannschaft plötzlich wie verwandelt und es fielen vorne endlich zahlreiche zum Teil schön heraus gespielte Tore. Glückwunsch zum Sieg und mit gutem Training und guter Trainingsbeteiligung ist am Samstag vielleicht endlich auch mal ein Sieg gegen die HSG LiHoLi drin.

Es spielten:
Samuel, Felix, Kimon, Maximilian, Alper, Alpay, Henry, Leon, Ferdinand (Tor), Johannes, Jan


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.