3.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 3. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



01.10.2016: TSM III – FV Leopoldshafen 24:30 (13:15)

Mit einem kleinen Kader ging die Dritte in ihr zweites Saisonspiel gegen die Gäste aus Leopoldshafen. Sowohl der Trainer als auch nominelle Kreisläufer machten sich wegen mangelnder Alternativen auf Einsätze im Rückraum gefasst.

Mit gut aufgelegten Außenspielern konnten wir über weite Strecken dem Gegner die Stirn bieten. Die Abwehr stand relativ stabil, sodass es zur Halbzeit mit 13:15 in die Kabine ging.
Uns war klar, dass das Spiel im zweiten Abschnitt die Mannschaft für sich entscheiden wird, die die besseren körperlichen Reserven hat. Nach dem frühen Ausfall von Jochen ging uns dann nach rund 45 Minuten im wahrsten Sinne des Wortes „die Luft aus“. Auch wenn sich die Mannschaft mit großem Willen gegen die Niederlage stemmte, mussten wir den Sieg der Gäste letztendlich hinnehmen.
Spielerisch und kämpferisch hat sich die Dritte im Vergleich zum ersten Spiel gesteigert. Jetzt fehlt nur, dass sich die Mannschaft für Ihren Einsatz endlich belohnt.

Es spielten:
Frank (Tor), Robin 1, Jan 9/2, Nico 4, Sven Weber, Matze 2, Tobi 1, Sven Woschek 3, Heiner 3, Dominik 1/1, Jochen



17.09.2016: TSM III - TS Durlach IV 18:27 (9:19)

Im ersten Spiel der neuen Saison traf die neu zusammen gestellte Dritte auf eine junge Durlacher Truppe. Der neue Trainer Jochen musste im Sommer die Rücktritte von Freddy, Mathias und Jojo hinnehmen, mit Frank fürs Tor konnte aber auch ein Neuzugang verbucht werden. Für das Spiel gab es außerdem noch Verstärkung von oben durch Jan, Sven Woschek und Stefan.

Leider konnte die Dritte die teilweise guten Leistungen aus der Vorbereitung nicht mit ins erste Spiel herübernehmen. Die Mannschaft zeigte die bekannten Defizite beim Abschluss und der Ballsicherheit, so dass der Gegner immer wieder zu leichten Kontertoren kam. Auch die Abwehr war nicht präsent, der Gegner konnte so einen angenehmen Nachmittag in Mühlburg verbringen. Drei vergebene Strafwürfe und unnötige Zeitstrafen rundeten die unsere schwache Leistung ab.

Es spielten:
André und Frank (Tor), Robin 3, Holz 1, Jan 2, Niko, Andreas, Bob 4/1, Matze 2, Sven Wo. 1, Tobi, Heiner, Dominik, Stefan 5



10.04.2016: SG Stutensee/Weingarten IV - TSM 26:18 (11:12)

Am späten Sonntagabend ging es für die Dritte zum Tabellenführer nach Blankenloch. In der Saison konnten wir gegen die Spitzenmannschaften immer unsere besten Leistungen abrufen, und so wollten wir auch im vorletzten Saisonspiel alles geben.

Die SG begann sehr nachlässig, so dass wir zu schnellen Kontertoren kamen und den Gegner sichtlich beeindruckten. Lediglich die massive Abwehrarbeit der Hausherren stellte uns vor Probleme, weshalb wir uns nicht absetzen konnten. Aus einer engen ersten Hälfte gingen wir als knapper Sieger hervor.

Für die zweite Halbzeit stimmten wir uns auf einen harten Kampf ein. In den ersten Minuten neutralisierten sich beide Abwehrreihen. Nach ein paar unglücklichen Aktionen von uns, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, gewannen die Hausherren die Oberhand. Die Dritte wehrte sich nach Kräften und kam in der fünfzigsten Spielminute nochmals auf 20:17 heran. Dann setzte sich der Gastgeber endgültig durch.

Leider fehlt in der Dritten noch die Ausgeglichenheit im Kader um solch ein kräftezehrendes Spiel bis zum Ende durchzukämpfen. Trotzdem haben wir ein tolles Handballspiel geboten und können stolz auf unsere Leistung sein.

Es spielten:

Jochen und Maik (Tor), Freddy 10, Andi, Matze, Jan, Jojo 1, David 2, Bob 1, Dominik, Mathias 4


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.