1. Damenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Damenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Mittwoch, 25. April 2018
22.04.2018: TSM - SG Stutensee-Weingarten 23:22 (8:9)

Taktische Abwehrleistung und Siegeswille Garant für den Sieg.

Zum Spitzenspiel Vierter gegen Dritter trafen am Sonntag die Frauen der Turnerschaft auf die Damen der SG Stutensee. Wie schon im Hinspiel war es ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe, wobei die Gäste besonders in der ersten Hälfte von den Fehlwürfen und technischen Fehlern der Mühlburgerinnen profitierten. Somit ging es mit einem Ein-Tore Rückstand in die Pause (8:9).

Auch in Halbzeit zwei wechselte man ständig die Abwehrformation zwischen Manndeckung und 6:0 Abwehr und stellte somit den Rückraum der Gäste immer wieder vor neue Situationen. Auch einen vier Tore Rückstand Anfang der zweiten Halbzeit (11:15; 36 Min.) brachte das Heimteam nicht aus dem Konzept – man kämpfte verbissen um den Sieg und schon in der 46 Min. konnte man zum 17:17 ausgleichen. Bis sechs Minuten vor Schluss wogte das Spiel hin und her, die Gäste erzielten die Führung – die Mühlburgerinnen glichen aus. Ab der 53 Min. vernagelte Torfrau Anna Raschke dann das Tor. Zusammen mit einer starken Abwehr ließ sie keinen Ball mehr ins Tor und im Angriff konnte LA Lisa Diebold mit ihrem sechsten Tor in der 58. Minute den Siegtreffer zum 23:22 erzielen.

Am letzten Spieltag der Saison 17/18 erwarten nun die Frauen der TS die Damen aus Knielingen, die als Absteiger in die Landesliga bereits feststehen. Jetzt gilt es also nach einer langen Saison nochmals alle Kräfte zu bündeln und sich für die unerwartete und unnötige Niederlage in Knielingen zu revanchieren, um mit einem Erfolgserlebnis in die Vorbereitung in die neue Saison zu gehen.

Es spielten: Anna Raschke, Evamaria Domin 3, Anne Scherer 1, Julia Karst 2, Friederike Stein , Anne Hinze , Kim Gotzkowsky 1, Eva Streicherova 4, Veronika Stangier 3, Melanie Stocker 1, Lisa Diebold 6, Sina Luisa Hartmann, Alina Valta 1, Mira Wagner 1.

Mittwoch, 25. April 2018
07.04.2018: KuSG Leimen - TSM 27:22 (14:11)

Zweite Niederlage in Folge. Die Luft ist raus.

Nach der Niederlage Ende März gegen die SG Walldorf 18:22 (7:13), konnte man auch bei der KuSG Leimen nicht gewinnen und verlor verdient mit 5 Toren Unterschied.
Beide gegnerischen Teams standen noch im Abstiegskampf und man konnte sehen, dass der Siegeswille und die Konzentration bei den Damen aus Walldorf und Leimen größer waren als bei uns.

Besonders im Angriff fehlten bei den Spielerinnen aus Mühlburg die Sicherheit und der Siegeswille – so wurde zwar der Ball schön durchgespielt, aber keine Spielerin war bereit, ein Tor werfen zu wollen.
In der Abwehr fand man zu keinem Zeitpunkt ein Mittel gegen die 1:1 Aktionen der Leimenerinnen.

Aber auch wenn wir aktuell als Tabellenvierter weder um den Auf- noch um den Abstieg mitspielen, werden wir versuchen, die letzten drei Spiele der Saison zu gewinnen.

Es spielten: Anna Raschke, Julia Karst 3/1, Friederike Stein 1, Kim Gotzkowsky 6, Veronika Stangier 1, Melanie Stocker , Alina Valta 2, Claudia Karnacewicz 2, Anne Scherer 3, Mira Steiner 2, Mira Wagner, Sina Luisa Hartmann 1, Lisa Diebold 1.

Mittwoch, 21. März 2018
17.03.2018: BSC Mückenloch - TSM 20:26 (9:11)

Dritter Auswärtssieg in Folge.

Nach zwei Auswärtssiegen gegen den TV Dielheim 23:35 und gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 19:26 konnte man auch bei der BSC Mückenloch den dritten Auswärtssieg in Folge feiern. In Mückenloch präsentierten sich die Frauen 1 zu Beginn aber unkonzentriert und ideenlos. Mehrere Gegenstöße und sogenannte „100 %“ wurden verworfen, deshalb konnte man nur mit einem 2 Tore Vorsprung in die Pause gehen.

Erst eine Standpauke in der Halbzeitpause rüttelte die Mannschaft wach und man konnte sich entscheidend absetzen. Besonders Kreisläuferin Veronika Stangier hatte dank Bio-Bananen einen „Sahne“-Tag erwischt und konnte 8 Tore erzielen. Am kommenden Wochenende empfangen wir in der Carl-Benz-Halle die SG Walldorf/Astoria (16:00 UHR) – hierbei gilt es sich für die Hinspiel-Niederlage (32:25) zu revanchieren.

Es spielten: Veronika Stangier 8, Evamaria Domin 5/1, Alina Valta 4, Julia Karst 2, Mira Wagner 2, Claudia Karnacewicz 1, Kim Gotzkowsky 1, Louisa Schuricht 1 , Melanie Stocker 1, Mira Steiner 1, Friederike Stein, Anna Raschke, Regina Piffel,

Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.