1. Damenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Damenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



30.03.2014: TS Mühlburg - TV Knielingen 20:16 (10:6)


Am Sonntag, den 30.03.2014 empfingen die Damen der Turnerschaft Mühlburg die Spielerinnen aus Knielingen zum Derby. Vom Glück verlassen kämpften sich die Mühlburgerinnen in die Partie. Nach mühsamen 30 Minuten konnten die Gastgeberinnen mit einem mit einer 4-Tore Führung (10:6) in die Halbzeit gehen.

Die Härte, welche seit Beginn des Spiels verzeichnet und von den Unparteiischen auch entsprechend geahndet wurde, ließ auch in der 2. Halbzeit nicht nach. Um den Spannungsbogen in vollem Maße auszuschöpfen ließen die Mühlburger Spielerinnen die Gäste noch bis auf ein Tor (15:14) heranziehen.

Nach kräfteraubenden 60 Minuten und einem großen Siegeswillen des heimischen Teams, konnte das Spiel mit 20:16 von und für die Mühlburger Damen entschieden werden.

Es spielten:
Heidi Mußgnug, Matrina Meltschack (beide Tor), Evamaria Domin (11/4), Eva Streicherova (4/3), Daniela Kopf (3), Claudia Karnacewicz (2), Amelie Klaiber, Denise Kreczmarsky, Lisa Diebold, Stefanie Greuter, Verena Eiffler



23.03.2014: TS Mühlburg - TG Neureut 2 34:15 (19:7)


Am vergangenen Sonntag trat die TS Mühlburg gegen das Kellerkind Neureut2 an. Trotz einer teilweise verschlafenen Spielweise konnte die Turnerschaft dank einer hervorragenden Torfrau das Spiel mit 34:15 (19:7) souverän für sich entscheiden. Schon zu Beginn setzten sich die Frauen der TSM auf 3:0 ab. Diesen Vorsprung bauten die Damen kontinuierlich auf 10:3 aus.

Dies gelang ihnen vor allem durch die im Training gezielt geübte 6:0 Abwehr und gute Paraden der Torhüterin. In die Halbzeitpause ging man mit einem Spielstand von 19:7. In der Besprechung wurden die mangelnde Aggressivität in der Abwehr und die niedrige Torausbeute vor allem bei Gegenstößen kritisiert. Nach dem Seitenwechsel ließ die TSM nicht nach und erhöhte den Vorsprung vor allem durch ein schnelles Spiel nach vorne auf 21:7. Entscheidend waren auch die Konterpässe der Torhüterin, die nun sicher verwandelt wurden. Die Damen verteidigten mit diesem 34:15 Sieg die Tabellenspitze und hoffen auf weiterhin zahlreiche Unterstützung bei den letzten 3 Spielen.

Es spielten für die TSM: Diebold(7) , Domin(6/2), Käfer(6/1), Karnacewicz(4), Streicherova(3), Greuter(2), Eiffler(2), Klaiber(1), Kopf(1), Kreczmarsky(1), Stangier(1), Endle, Mußgang, Meltschack

Torschützen TGN: Jung(3), Pfaff(2), Katzmarek(2), Kretzschmar(2), Ihle(2) Karpf(1), Birn(1), Schulze(1), Kreuser(1/1)



22.02.2014: TS Mühlburg – TV Wössingen 30:11 (14:10)


Am Samstagabend, zu ungewohnter Stunde, empfingen die Frauen der TS Mühlburg den TV Wössingen. Laut Tabelle ein Gegner, der mit drei Siegen und zwei Unentschieden in der bisherigen Saison im letzten Drittel der Tabelle angesiedelt ist. Doch da man sich beim Hinspiel schwer tat, durfte man auch dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Dies zeigten die ersten Minuten deutlich, denn die Frauen aus Wössingen legten einen guten Start hin und konnten so mit drei Toren in Führung gehen. Die anfänglichen Schwierigkeiten im Angriff und in der Abwehr konnten die Gastgeberinnen zum Glück schnell bei Seite legen und so wurde der Spielstand schnell aufgeholt. Dann musste das Spiel jedoch für rund 20 Minuten unterbrochen werden. Verena Eiffler stürzte bei einem Zusammenstoß mit einer Gegnerin derart auf den Kopf, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Die Frauen ließen sich hierdurch aber nicht aus dem Konzept bringen und so führten schnelle Angriffe und eine gute Abwehrleistung zu einem Halbzeitergebnis von 14:10.

In der zweiten Halbzeit geschah etwas, was niemand für möglich gehalten hatte. Durch eine konsequente Abwehr und eine noch besser aufgelegte Heidi Mußgnug, erzielte der TV Wössingen nur ein Tor. Die Frauen der TSM konnten durch weiterhin gute Angriffe und durch ein hohes Tempo Tor um Tor erzielen und somit als glücklicher Sieger beim Endstand von 30:11 vom Platz gehen.

Auch vor dem Spiel gab es bereits eine Verletzte auf Seiten der TSM. Die Törhüterin, Martina Meltschack, bekam beim Einwerfen einen Lattenabpraller gegen den Kopf und musste auch noch ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Verletze haben eine leichte Gehirnerschütterung erlitten – auf diesem Weg: GUTE BESSERUNG!

Das nächste Spiel der Frauen der TS Mühlburg findet am 09.03.2014 um 15 Uhr in Langensteinbach statt.

Es spielten: Heidi Mußgnug (Tor), Stefanie Greuter (2), Daniela Kopf (1), Eva Streicherova (5/1), Claudia Karnacewicz (5), Verena Eiffler, Denise Kreczmarsky (1),Lisa Diebold (5), Anja Käfer (9/2), Veronika Stangier (2)


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.