1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



04.02.2018: TS Mühlburg - HSG Ettlingen-Bruchhausen II 30:17 (16:9)

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg im Jahr 2018

Wie vor zwei Wochen wollte man nach dem Unentschieden vor Wochenfrist Wiedergutmachung leisten und einen Heimsieg einfahren. Mit nur einer Änderung im Kader (Christoph Ulbert spielte statt dem verhinderten Niklas Harwig) ging es in das Spiel gegen die HSG Ettlingen/Bruchhausen, welches im Hinspiel nach einem großen Kampf nur knapp an die TSM ging.

Bis zur 10. Minute sahen die zahlreichen Zuschauer in der Carl-Benz-Halle ein enges Spiel, welches vor allem auf Seiten der TSM von vielen Ballverlusten und Fehlern geprägt war. Die Abwehr samt dem guten Torwart Daniel Strack stand allerdings sicher und trieb die HSG immer wieder ins Zeitspiel. Im Angriff belohnte sich die Mannschaft allerdings nicht. Erst ab der 10. Minute konnte sich die TSM mit einem 6-Tore-Lauf auf 11:5 absetzen. Bis zur Halbzeit konnte der Spielstand weiter ausgebaut werden, sodass es mit dem Halbzeitstand von 16:9 in die Kabine ging.

In der kurzen Halbzeitansprache konkretisierte Coach Edwin Bayerl einige Spielsituationen und wies darauf hin auf keinen Fall nachzulassen. Es spielten jetzt vor allem die Spieler, die zuletzt nicht ganz so viel Spielzeit erhielten. Diese konnten sich nahtlos in die gute Mannschaftsleistung eingliedern. Auch die unnötige dritte Zeitstrafe für Kapitän Philipp Rüdinger konnte den Lauf der TSM nicht stoppen. Zum Ende der Spielzeit ließ die Konzentration bei den Mannen von Trainer Edwin Bayerl etwas nach, was sich in einigen Fehlern und ausgelassenen Chancen wiederspiegelte. So war es mal wieder Marius Nagel, der zwei Sekunden vor Schluss die Verantwortung übernahm und das 30. Tor zum hochverdienten 30:17 Sieg erzielte.

Alles in allem eine gute Leistung der TSM auf der aufgebaut werden kann. In den nächsten Spielen sollte allerdings die Zahl der Fehler und Unachtsamkeiten wesentlich reduziert werden, damit das Spiel gegen Eggenstein II am 18.02.2018 um 15 Uhr erfolgreich bestritten werden kann. Hier bauchen wir wieder die Unterstützung der Fans der TSM, die die Mannschaft mal wieder grandios unterstützt haben. In der Faschingswoche muss nochmals intensiv trainiert werden, um optimal auf das Spiel in Eggenstein vorbereitet zu sein.

Es spielten:

Daniel Strack, Alexander Böhme; Jonas Weber (1), Felix Benkendorf (2), Markus Leiser, Christoph Ulbert, Ahmet Raad (3), Sascha Lichtenwalter (4), Benedikt Bromma, Philipp Rüdinger (2), Jonas Schmid (4), Martin Pyko (4), Marius Nagel (6), Philip Kratz (4)



27.01.2018: TS Durlach II – TSM 23:23 (12:9)

Schon wieder Unentschieden

Am 13.Spieltag der diesjährigen Bezirksliga kam es zum Duell der beiden Turnerschaften. Die Mühlburger gastierten in der Weiherhofhalle im Herzens Durlachs. Nach 10 ausgeglichenen Minuten, setzten sich die Hausherren erstmals etwas ab 6:4. Der gute Alex Böhme verhindert ein ums andere Mal eine höhere Führung. Trotz einiger Personeller Umstellungen gelang es den Mühlburgern aber nicht den 2-3 Tore Vorsprung zu verringern. So endete die erste Hälfte mit 12:9.

Nach einer deutlichen Kabinenansprache stellte Coach Bayerl die Abwehr etwas um und ließ offensiver decken. Dies störte zwar das Kombinationsspiel der Durlacher, offenbarte aber Schwächen in der 1-gegen-1 Verteidigung. Zwei Tore nacheinander von Kreisspieler Jonas Weber brachte die TSM´ler rund 10 Minuten vor Ende wieder auf 18:17 ran. Doch der Ausgleich wollte sich nicht einstellen. Hinzu kamen zwei Zeitstrafen mit denen man sich in der Schlussphase noch das Leben selbst schwerer machte. Beim 23:21 rund 90 Sekunden vor Ende gingen schon die erste Köpfe einiger Mühlburger nach unten, doch einer hat am heutigen Tag was gegen die drohende Nierderlage. Mit einer Solo schnellen Mitte und seinem insgesamt 8.Treffer wenige Sekunden vor Schluss rette Philip Kratz seiner Mannschaft einen Punkt. 23:23 Endstand.

Zitat: „Mehr als einen Punkt haben wir mit dieser Leistung auch nicht verdient“. Dies beschreibt das Spiel ganz gut. Nur 6 Feldtore der drei Stammkräfte aus Rückraum sind zu wenig um ein Spiel zu gewinnen! Es gilt nun ganz schnell die Handbremse zu lösen und die Masse an Fehlern zu minimieren. Im nächsten Spiel empfängt man kommenden Sonntag um 17.15 Uhr die HSG Ettlingen/Bruchhausen2.

Es spielten: Daniel Strack (Tor), Alexander Böhme (Tor), Felix Benkendorf, Jonas Weber (2), Markus Leiser (4), Niklas Harwig, Norman-Ahmet Raad (1), Sascha Lichtenwalter (1), Benedikt Bromma, Philipp Rüdinger (3/1), Jonas Schmid (2), Philip Kratz (8), Martin Pyko (2), Marius Nagel



20.01.2018: TSM - TSV Rintheim II 30:18 (13:10)

Starke Leistung im ersten Heimspiel des Jahres 2018

Nach dem erkämpften Punkt gegen den TV Knielingen in der Vorwoche stand am Samstagabend um 19:15 Uhr das erste Heimspiel des Jahres 2018 gegen den TSV Rintheim auf dem Spielplan. Der in der Vorwoche gesperrte Markus Leiser durfte wieder eingreifen, ebenso feierte Ahmet Raad sein Comeback nach einjähriger Verletzungspause.

Das Spiel begann mit zwei ebenbürtigen Mannschaften. Die TSM setzte die Angreifer früh unter Druck und konnte so die Mannschaft des TSV Rintheim immer wieder ins Zeitspiel zwingen. Leider fehlte immer wieder das Glück auf Seiten des tüchtigen und der Ball fand doch den Weg ins Tor der TSM. Die Mühlburger zeigten sich aber ebenfalls, in der Anfangsphase besonders durch Martin Pyko, sehr treffsicher und konnten somit immer wieder ausgleichen. Bedingt durch die eine oder andere unglückliche Schiedsrichterentscheidung konnten sich die Mannen von Trainer Edwin Bayerl aber nicht absetzen. Ab der 10. Spielminute stand die Abwehr dann sicherer und belohnte sich durch Ballgewinne. Dies wurden in eine 3-Tore Führung umgemünzt. Mit einem Spielstand von 13:10 ging es dann in die Pause.

Nach der Pause wurden einige gute Chance liegen gelassen. In dieser Phase konnte sich die Abwehr mit dem guten Torwart Daniel Strack aber immer wieder auszeichnen und so die Rintheimer auf Distanz halten. In dieser Phase sorgte vor allem der Comebacker Ahmet Raad für Schrecken unter den Angreifer des TSV Rintheim. Durch seine intelligente Spielweise wurde ein ums andere Mal der Angriff des TSV Rintheim ins Stocken gebracht. Die schnellen Gegenstöße und der erweitere Gegenstoß sorgten in dieser Phase für ein Anwachsen des Vorsprungs. Auch die dritte Zeitstrafe für Jonas Weber konnte die Mannen des TSM heute nicht stoppen. In der Schlussphase kam Neuzugang Niklas Harwig noch zu seinem Premierentor.

Alles in allem eine gute Leistung der TSM auf der aufgebaut werden kann. In den nächsten Spielen wird sich in dieser verrückten Liga zeigen wer oben mitspielt und wer den Blick nach unten richten muss. Die Leistung muss in den nächsten Wochen nun kontinuierlich weiter gesteigert werden um die restliche Rückrunde erfolgreich zu bestreiten. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Mühlburger Fans, die den Weg in die Festung Carl-Benz Halle gefunden haben und hoffen auf zahlreiche Unterstützung am 27.01.2018 um 17:30 Uhr in der Weiherhofhalle beim nächsten Spiel gegen die TS Durlach 2.

Es spielten:

Daniel Strack, Alexander Böhme; Jonas Weber, Sascha Lichtenwalter (4), Benedikt Bromma (1), Philipp Rüdinger (9/4), Jonas Schmid (2), Martin Pyko (4), Marius Nagel (1), Felix Benkendorf, Philip Kratz (5), Markus Leiser (1), Niklas Harwig (1), Ahmet Raad (2)


Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.