1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Dienstag, 20. November 2012
TSV Jöhlingen - TSM 24:20 (11:7)

Nächster Tiefschlag im Walzbachtal!

Am vergangenen Samstag gastierte die Turnerschaft Mühlburg beim TSV Jöhlingen. Trotz der Heimstärke der jungen Gastgebertruppe war für das Tallenschlusslicht ein Auswärtssieg mehr oder minder Pflicht.

Die ersten beiden Spielminuten verliefen dann auch tatsächlich nach Plan. Mühlburg ging mit 0:1 in Führung und der gute Keeper Alex Böhme entschärfte direkt den ersten Strafwurf der Hausherren. In der Folge war es dann aber vorbei mit der Herrlichkeit der Gäste. Die Abwehr agierte zwar noch relativ ordentlich, das Offensivspiel verdiente dieses Prädikat allerdings in keinster Weise. Der komplette Mühlburger Rückraum präsentierte sich völlig verkrampft und scheiterte reihenweise an den eigenen Nerven oder dem bärenstarken Jöhlinger Torhüter. Folgerichtig gelangen der TSM bis zur Pause indiskutable sieben eigene Treffer (11:7).

Mühlburgs Coach Pferrer versuchte seiner resignierenden Truppe mit einer gesalzenen Kabinenpredigt neues Leben einzuhauchen, seine Versuche verpufften allerdings komplett. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich die konsequenten Jöhlinger einen komfortablen Vorsprung (17:10) erarbeitet und die Partie war gelaufen. Mit der finalen und absolut verdienten 24:20-Niederlage verabschieden sich die zur Zeit unverständlich desolaten Mühlburger endgültig in den Abstiegskampf.

Fazit: Unterirdische Chancenverwertung, kraft- und druckloses Offensivspiel, frühe Resignation

Wir bedanken uns bei allen Mühlburger Fans, die tapfer den weiten Weg auf sich genommen haben!

Für die TSM spielten: Alex Böhme (Tor), Daniel Scheurer (7), Stefan Scheurer (6/3), Philipp Rüdinger (3), Markus Dürr (2), Petar Licina (1), Sascha Lichtenwalter (1), Michael Scheurer, Markus Leiser, Sven Wicky, Robin Mak, Ahemd Raad und Sven Wagenblatt.

Am kommenden Wochenende muss die Turnerschaft Mühlburg bei der HSG RiWeiGrö antreten. Die Mannschaft muss dringend schnellstmöglich lernen mit dem nun entstandenen Druck umzugehen, um endlich wieder zwei Punkte zu erobern. Die Partie wird am Samstag, 24.11.2012 um 18:30 Uhr angepfiffen.

Dienstag, 6. November 2012
TG Neureut - TSM 28:26 (14:13)

Knappe Niederlage beim Tabellenführer eröffnet Abstiegskampf!

Am vergangenen Sonntag gastierte die Turnerschaft Mühlburg beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer in Neureut. Die Ausgangssituation für diese Partie stellte sich im Prinzip exakt spiegelverkehrt zur Vorsaison dar, denn vor Jahresfrist reisten die Mühlburger als ungeschlagener Spitzenreiter in die Nachbargemeinde.

Im Prinzip war der tabellarische Unterschied über 60 Spielminuten nicht wirklich zu erkennen. Die TSM agierte von Beginn an sehr kämpferisch und stemmte sich tapfer gegen die druckvolle Neureuter Offensive. Der starke Rückraum der TGN schaffte es allerdings trotzdem immer wieder innerhalb der "Neunmeter-Todeszone" abzuschließen, während im Gegenzug bevorzugt spielerische Mittel zum Torerfolg führten. Beim zwischenzeitlichen 9:10 konnten die Gäste sogar in Führung gehen. Neureut reagierte in der Folge mit konstant sicheren Torabschlüssen und drehte die Partie zur 14:13 Pausenführung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erspielte sich Neureut wiederholt einen Zwei-Tore-Vorsprung, Mühlburg konnte aber immmer wieder zurückschlagen und ausgleichen. Trotz diverser Möglichkeiten auch selbst wieder in Führung zu gehen, fehlte bei der TSM die hierzu nötige Kaltschnäuzigkeit. Knapp dreieinhalb Minuten vor Spielende war beim 26:26 noch alles offen. In den letztlich entscheidenden Spielsituationen machte sich dann aber doch noch der Tabellenstand bemerkbar. Gemäß der alten Ballsportweisheit "stehst du oben hast du Glück, stehst du unten fehlt Geschick" gelang den Gästen kein weiterer Treffer mehr, während die TGN konzentriert blieb und noch zwei Torerfolge bejubeln durfte. Durch den Endstand von 28:26 bleibt Neureut verdientermaßen Spitzenreiter und die konsternierten Mühlburger verabschieden sich endgültig in den Abstiegskampf.

Fazit: Großer Kampfgeist und tolle Moral, ansehnliche Angriffsleistung, fehlende Cleverness in spielentscheidenden Situationen

Wir bedanken uns bei den vielen Mühlburger Fans für die lautstarke Unterstützung!

Für die TSM waren aktiv: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Stefan Scheurer (10/5), Daniel Scheurer (5), Markus Dürr (5/1), Philipp Rüdinger (2), Kenny Debellemaniere (2), Alex Schröter (1), Sven Wagenblatt (1), Sven Wicky, Markus Leiser, Sascha Lichtenwalter, und Jonas Schmid.

Dienstag, 6. November 2012
HSG PSV/SSC - TSM und Pokalspiel: TSM - TS Durlach

Englische Woche bislang ohne Erfolgserlebnis!

Die Turnerschaft Mühlburg absolviert aktuell eine knallharte Englische Woche und muss ausnahmslos gegen ganz starke Gegner bestehen.

Zum Auftakt gastierte die TSM am vergangenen Sonntag in der Waldstadt, beim letztjährigen Vizemeister HSG PSV/SSC. Beide Teams traten in personeller Bestbesetzung an und zunächst verlief die Partie recht ausgeglichen. Über die Zischenstände 3:3 und 7:7 waren die Gäste absolut ebenbürtig und bei besserer Chancenverwertung wäre sicherlich auch eine Führung möglich gewesen. Durch diverse Abstimmungsprobleme im Defensivbereich der Mühlburger konnten die Hausherren dann jedoch die Schlussphase der ersten Hälfte dominieren und sich bis zur Pause auf 15:12 absetzen.

Die Anfangsviertelstunde von Halbzeit zwei sollte dann der spielentscheidende Zeitraum werden. Beim 18:16 befand sich die TSM zwar noch in Schlagdistanz, die Hausherren agierten jedoch in der Folge wesentlich konzentrierter. Durch eine zehnminütige Mühlburger Torflaute zog die HSG vorentscheidend auf 27:20 davon. Nach diversen Auswechslungen kehrten dann glücklicherweise Moral und Kampfgeist zurück ins Gästeteam, am Ende war der Rückstand aber nicht mehr aufzuholen. Trotz großem Einsatz der Schlussformation unterlag die TSM am Ende verdient mit 28:25.

Für die TSM spielten: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Philipp Rüdinger (7), Sven Wicky (6), Daniel Scheurer (3), Stefan Scheurer (3/1), Michael Scheurer (2/1), Markus Dürr (2), Sascha Lichtenwalter (2), Markus Leiser, Alex Dahms, Alex Schröter, Sven Wagenblatt und Petar Licina.

Am gestrigen Feiertag waren die Mühlburger dann im Kreispokal gefordert. Mit der TS Durlach war der aktuelle Tabellenfünfte der Landesliga und somit der absolute Topfavorit zu Gast im Festungs-Exil Rheinstrandhalle. Trotz der eindeutigen Ausgangsposition zeigte die TSM eine couragierte Leistung und bereitete den Durlachern deutlich mehr Kopfzerbrechen als erwartet. Die einmal mehr unterirdische Chancenverwertung und der bärenstarke TSD-Keeper Schlepper verhinderten jedoch die Pokalsensation. Mühlburg zog sich mit der 22:29-Niederlage achtbar aus der Affäre und hat immernoch Chancen die BHV-Pokalebene zu erreichen.

Für die TSM spielten: Alex Böhme (Tor), Thorsten Kuschel (Tor), Sascha Lichtenwalter (5), Philipp Rüdinger (5), Markus Leiser (3), Stefan Scheurer (3/3), Markus Dürr (1), Daniel Scheurer (1), Ahmet Raad (1), Alex Schröter (1), Robin Mak (1), Michael Scheurer (1), Sven Wicky und Sven Wagenblatt

Wir bedanken uns für beide Partien bei den sensationellen Mühlburger Fans!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.