1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



05.03.2016: TSM - HSG Walzbachtal II 25:28 (15:15)

Mühlburg unterliegt Tabellenführer!

Zum 18. Spieltag empfing die Turnerschaft Mühlburg am vergangenen Samstag die Landesligareserve der HSG Walzbachtal und damit den aktuellen Spitzenreiter und ersten Aufstiegsfavoriten der Kreisliga. Nach der schwachen Leistung vor Wochenfrist in Eggenstein dürfte die Handballwelt im Vorfeld der Partie keinen Pfifferling auf die TSM gesetzt haben.

Die Gastgeber zeigten sich jedoch wie verwandelt und bereits vorab kann festgestellt werden, dass die TSM-Fans wohl die bisher beste Saisonleistung ihrer Mannschaft verfolgen durften. Im Angriff hoch konzentriert, in der Defensive gut aufgestellt und im Gefüge sehr präsent, war eine völlig ausgeglichene Partie zu sehen, in der Mühlburg zunächst sogar im Vorteil war. Über die Spielstände 2:2, 9:6 und 13:13 ging es mit einem Remis in die Halbzeit (15:15).

Nach der Pause konnte sich weiterhin keine Mannschaft entscheidend absetzen und bis zur spannenden Schlussphase lag tatsächlich eine Sensation in der Luft (25:26, 57. Minute). Was am Ende für die Niederlage den Ausschlag gab, weiß nur der Handballgott selbst. Drei klare Torchancen endeten für die TSM am Torgebälk, drei klare Torchancen wurden vom Spitzenreiter eiskalt verwandelt. Die alte Weisheit "wer oben steht gewinnt solche Spiele" hatte sich einmal mehr bewahrheitet. Somit bleibt die HSG etwas glücklich aber sicherlich nicht unverdient erster Anwärter auf die Meisterschaft, während die TSM nun schnellstmöglich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren muss, um die bislang gute Saison nicht noch zu verderben.

Fazit: Tolle Leistung der Mannschaft, bärenstarke und treffsichere Außenspieler, die letzten 3% haben am Ende doch gefehlt.

Für die TSM spielten: Alex Böhme (Tor), Jochen Lang (Tor), Sascha Lichtenwalter (6), Philip Kratz (5), Philipp Rüdinger (4), Markus Dürr (4/2), Jonas Schmid (3), Jonas Weber (1), Ahmet Raad (1), Stefan Scheurer (1/1), Michael Scheurer und Markus Leiser.



28.02.2016: TG Eggenstein II - TSM 25:20 (13:11)

Mühlburg enttäuscht und belebt Eggenstein!

Am vergangenen Wochenende gastierte die Turnerschaft Mühlburg bei der Landesligareserve der TG Eggenstein. Während die TSM erstmals in der laufenden Saison die Chance hatte das eigene Punktekonto positiv zu gestalten, ging es für die akut abstiegsbedrohte TGE bereits ums nackte Überleben.

Eine besonders hohe Spannung war speziell in der Anfangsphase aber nicht zu erkennen, obwohl die Partie recht ausgeglichen verlief. Die "Crows" fanden zunächst besser ins Spiel und Mühlburg musste früh einem Rückstand hinterherlaufen. Mit reihenweise vergebenen Chancen und unzähligen technischen Fehlern auf TSM-Seite, war bis zum Pausenpfiff folgerichtig auch nicht mehr drin, als eine erträgliche Halbzeithypothek von zwei Toren (13:11).

In der zweiten Hälfte bot sich dann ein paradoxes Bild. Während Eggenstein zunächst die "junge Garde" aufs Feld schickte, kämpften sich auf Seiten der Mühlburger die "alten Haudegen" zurück in die Partie. Basierend auf einer immer stabiler anmutenden Defensive gelang es den Gästen den Rückstand bis zur 46. Spielminute in eine Führung umzuwandeln (16:19). In der Folge griffen dann bei den Gastgebern die "alten Haudegen" wieder ins Geschehen ein, während die TSM wieder auf "junge Garde" umstellte. Der Rest ist im Prinzip schnell erzählt: Bis zum Ende der insgesamt schwachen Partie gelang den Gästen noch EIN eigener Treffer. Die "Crows" konnten so zwei verdiente und immens wichtige Punkte im Abstiegskampf verbuchen und in Mühlburg schaut man mal wieder völlig unnötig in die Röhre.

Fazit: Schwache Mannschaftsleistung der TSM, hohe Fehlerquote und größtenteils uninspiriertes Offensivspiel.

Für die TSM spielten: Jochen Lang (Tor), Alex Böhme (Tor), Sascha Lichtenwalter (5), Markus Dürr (5/3), Philipp Rüdinger (4), Jonas Schmid (3), Stefan Scheurer (2/1), Philip Kratz (1), Marius Nagel, Ahmet Raad, Michael Scheurer, Markus Leiser und Jonas Weber.



20.02.2016: TSM - TV Malsch 22:17 (12:6)

TSM kehrt in Erfolgsspur zurück!

Am vergangenen Samstag empfing die Turnerschaft Mühlburg den TV Malsch in der heimischen Festung. Die Malscher um Coach Ralf Bernhard hatten zuletzt durch vier Siege aus fünf Spielen auf sich aufmerksam gemacht, wodurch man im Mühlburger Lager gewarnt war.

TSM-Coach Hellmann begann die Partie mit einigen personellen Wechseln im Vergleich zu seiner sonstigen Stammformation und wurde für diesen Mut von seinen Jungs belohnt. Obwohl sich speziell in der Anfangsphase keine der beiden Mannschaften offensiv mit Ruhm bekleckerte (Spielstand nach 11 Minuten 4:1), zeigten die Gastgeber eine hervorragende Abwehrleistung. Die Angreifer des TVM wurden vermehrt zu schwierigen Abschlüssen gezwungen, ein wirklich zielführender Spielfluss war zunächst nicht erkennbar. Bis zur Pause sollte sich dies auch nicht mehr ändern und Mühlburg konnte mit einem guten Polster (12:6) in die Kabine gehen.

Nach dem Seitenwechsel behielt die TSM auch weiterhin das Heft in der Hand und beim zwischenzeitlichen 18:8 (44.) schien ein Kantersieg in der Luft zu liegen. Wer die Mühlburger aber in der Zwischenzeit kennt, der weiß, dass Kantersiege in der Carl-Benz-Halle ähnlich rar sind, wie Deutsche Fußballmeister, die nicht FC Bayern München heißen. Mit einer Mischung aus fehlender Spannung, Überheblichkeit und verfrühter Siegesfreude wurden reihenweise beste Torgelegenheiten ausgelassen. Das Spieltempo nahm merklich ab und auch in der Defensive wurde längst nicht mehr so konzentriert gearbeitet wie in den ersten 40 Spielminuten. Der Heimsieg geriet aufgrund des großen Vorsprungs zwar nie ernsthaft in Gefahr, den Gegner aber nochmal auf drei Tore herankommen zu lassen (20:17) war sicherlich mehr als unnötig. Immerhin sorgte Sascha Lichtenwalter mit zwei Treffern zum Ende hin noch für einen etwas deutlicheren Sieg.

Fazit: Starke erste Halbzeit speziell in der Defensive, Partie sauber kontrolliert, Übermut tut selten gut... (diesmal Glück gehabt), Ü30-Fraktion mit insgesamt 19 Treffern ganz gut dabei.

Für die TSM spielten: Alex Böhme (Tor), Jochen Lang (Tor), Markus Dürr (5/2), Stefan Scheurer (5), Sascha Lichtenwalter (4), Sven Wicky (3), Ahmet Raad (1), Michael Scheurer (1), Daniel Scheurer (1), Philipp Rüdinger (1), Jonas Schmid (1), Philip Kratz und Markus Leiser.


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.