1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



14.02.2016: TSV Rintheim - TSM 31:19 (14:10)

"Affenkäfig" bleibt verschlossen!

Am vergangenen Wochenende musste die Turnerschaft Mühlburg beim TSV Rintheim und somit erneut bei einer Spitzenmannschaft der Kreisliga antreten.

Nach ausgeglichener Anfangsphase (die Gäste konnten zwischenzeitlich sogar in Fürhung gehen) setzte sich der favorisierte TSV bis zur Pause auf vier Tore ab (14:10). Bei einer besseren Chancenverwertung - speziell beim Konter - wäre auch durchaus ein knapperer Halbzeitstand möglich gewesen.

Im Prinzip ist dieser Gedanke aber Makulatur, denn selbst mit einem deutlichen Pausenvorsprung für die TSM, hätte die Leistung in der zweiten Hälfte nicht ausgereicht um Zählbares aus Rintheim mitzunehmen. Geschwächt durch zahlreiche unnötige Zeitstrafen gerieten die Gäste immer weiter ins Hintertreffen. Auch spielerisch war nur noch wenig Positives zu erkennen und die Abwehr ließ ihre Torhüter regelmäßig im Stich. So feierte Rintheim - mal wieder - einen Kantersieg gegen schwache Mühlburger.

Einziger Lichtblick an diesem grauen Handballtag war der erste Einsatz von Marius Nagel im Trikot der 1. Herren. Der A-Jugendliche machte seine Sache ordentlich und konnte schon nach wenigen Minuten auf der Platte seinen ersten Kreisliga-Treffer erzielen. Immer weiter so!

Für die TSM spielten: Alex Böhme (Tor), Jochen Lang (Tor), Markus Dürr (4/1), Philipp Rüdinger (3), Stefan Scheurer (2), Sven Wicky (2), Sascha Lichtenwalter (2), Jonas Schmid (2), Philip Kratz (1), Daniel Scheurer (1), Michael Scheurer (1), Marius Nagel (1), Markus Leiser und Jonas Weber.



30.01.2016: TSM - TG Neureut 22:20 (16:12)

Nächster Derbysieg in heimischer Festung!

Am vergangenen Samstag empfing die Turnerschaft Mühlburg die TG Neureut zum geschichtsträchtigen Derby. Nach der knappen Hinspielniederlage in Neureut und der schwachen Vorstellung vor Wochenfrist bei der HSG Karlsruhe, wollte die Hellmann-Truppe unbedingt einen Heimsieg erkämpfen.

Dieser Siegeswille war von Beginn an zu spüren. Die TSM begann in der Offensive bärenstark und auch in der Abwehr wurde überwiegend gut gearbeitet. Bis zur 18. Spielminute lagen die Gastgeber aussichtsreich mit sieben Toren in Front (12:5). Neureut fand bis dahin kaum Rezepte gegen den massiven Innenblock und musste - trotz einer eigentlich gegen Mühlburg häufig zielführenden 5:1-Deckung - immer wieder leichte Treffer hinnehmen. In der Schlussphase der ersten Hälfte kam die TGN etwas besser in die Partie und verkürzte bis zum Pausenpfiff auf 16:12.

Der zentrale Halbzeitsatz von TSM-Coach Hellmann lautete: "Mim Kopf dabei bleiwe und uff keen Fall rumbasle. Mir brauche kee Mühlburcher zehn Minudde". Nach sechs gespielten Minuten dann der Spielstand 16:16! Mal wieder leisteten sich die Gastgeber eine eklatante Schwächephase und nur mit etwas Glück und einem starken Daniel Strack im Tor geriet man nicht in Rückstand. Bis zum Ende konnte man sich dann wieder etwas fangen - Strack sei Dank - und am Ende gelang doch noch der erhoffte Heimsieg.

Wir bedanken uns bei den vielen Zuschauern für die tolle Unterstützung!

Für die TSM spielten: Daniel Strack, Alex Böhme (beide Tor), Philipp Rüdinger (7), Stefan Scheurer (6/6), Philip Kratz (5), Sascha Lichtenwalter (2), Jonas Schmid (2), Jonas Weber, Michael Scheurer, Markus Dürr, Sven Wicky, Daniel Scheurer und Markus Leiser.



24.01.2016: HSG PSV/SSC KA - TSM 30:21 (12:10)

Auf Derbysieg folgt deftige Pleite!

Nach dem umjubelten Heimsieg im Derby gegen Knielingen, gastierte die Turnerschaft Mühlburg am vergangenen Wochenende beim Tabellennachbarn HSG PSV/SSC Karlsruhe.

Die Anfangsphase der Partie verlief zunächst ganz nach den Wünschen der mitgereisten TSM-Fans, denn die Weißhemden gingen mit 1:3 in Führung. In der Folge kamen die Gastgeber besser ins Spiel, während auf Mühlburger Seite immer wieder der Schlendrian Einzug hielt. Speziell die Verwertung von besten Torgelegenheiten ließ sehr zu wünschen übrig. Die "Polizisten" konnten folgerichtig in Führung gehen (7:5) und diesen Vorsprung bis zur Pause (12:10) verteidigen.

Nach der Halbzeit gelang der TSM der Ausgleich (15:15) und eigentlich deutete alles auf eine spannende Partie bis zum Ende hin. Leider folgte dann ein unerklärlicher Einbruch im Offensivspiel der Gäste. Reihenweise wurden technische Fehler und Ballverluste produziert und beim Torabschluss wurde allenfalls auf Trainingsniveau agiert. Folgerichtig hatte die HSG in den Gegenstößen leichtes Spiel und setzte sich vorentscheidend auf 22:16 ab. Resignation und hängende Mühlburger Köpfe bestimmten dann die Schlussphase. Am Ende blieben die Punkte völlig verdient und überdeutlich in der Waldstadt.

Für die TSM spielten: Jochen Lang, Daniel Strack und Alex Böhme (alle Tor), Philipp Rüdinger (7), Philip Kratz (3), Stefan Scheurer (3/2), Daniel Scheurer (2), Michael Scheurer (2), Markus Dürr (1), Sascha Lichtenwalter (1), Markus Leiser (1), Jonas Weber (1/1), Jonas Schmid und Sven Wicky.


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.