1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



16.01.2016: TSM - TV Knielingen II 24:23 (11:12)

Mühlburg gelingt Derby-Revanche!

Zur Prime-Time am Samstag Abend empfing die Turnerschaft Mühlburg die Badenligareserve des TV Knielingen - DERBYTIME! Nach der schmachvollen Hinspielniederlage in Knielingen zum Saisonauftakt, stand für die Hellmann-Truppe nicht weniger als bedingungslose Wiedergutmachung auf dem Programm.

Der Druck in dieser "4-Punkte-Partie" war für beide Mannschaften augenscheinlich sehr groß. Die Hausherren vergaben in der ersten Hälfte trotz teilweise gut strukturiertem Anfriffsspiel reihenweise beste Tormöglichkeiten, Knielingen machte aus den Möglichkeiten des dezimierten Kaders noch das Bestmögliche. Irgendwie könnte man die gesamte Partie als etwas "seltsam" beschreiben. Mit einer Ausnahme zeigten ALLE aktiven Akteure immer wieder Nerven.

Zunächst aber weiter im Text: Die Gäste lagen stetig in Front, zwischenzeitlich sogar mit vier Toren (16:20, 44. min.). Trotz des Glaubens an die eigenen Stärken kam im Mühlburger Lager langsam sicht- und hörbare Nervosität auf, denn bekanntermaßen dauert ein Handballspiel "nur" 60 Minuten. Bis zur 52. Minute gelang es der TSM immerhin den Rückstand zu verkürzen (20:22). Der TVK geriet dann durch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung in doppelte Unterzahl. Mühlburg nutzte selbige zum Ausgleich und ging viereinhalb Minuten vor Schluss erstmals in Führung (23:22). Erst drei Minuten später wurde der nächste Treffer registriert, der Ausgleich für die Gäste. Genau eine Minute vor Schluss erzielte Sascha Lichtenwalter dann den erneuten Führungstreffer für die TSM (24:23) und stellte somit den späteren Endstand her.

Diesen glücklichen Heimsieg verdanken die Mühlburger unbestritten ihrem Torwart-Oldie Jochen Lang! Nach seiner Einwechslung zur zweiten Hälfte entschärfte der aus dem Rintheimer Exil zurückgekehrte Keeper gleich den ersten Wurf auf sein Gehäuse. Voll im Spiel gelangen ihm noch diverse weitere Paraden, in der hektischen Schlussphase avancierte er mit einer bärenstarken Gesamtleistung zum Matchwinner für die TSM. Geiler Typ!

Für die TSM spielten: Daniel Strack, Jochen Lang, Alex Böhme (alle Tor), Philipp Rüdinger (6), Sascha Lichtenwalter (5), Jonas Weber (4), Daniel Scheurer (3), Jonas Schmid (2), Stefan Scheurer (2/1), Markus Leiser (1), Markus Dürr (1/1), Sven Wicky und Michael Scheurer.



10.01.2016: TSM - HSG LiHoLi 22:34 (13:15)

Deftige Heimniederlage zum Start ins neue Jahr!

Am vergangenen Sonntag empfing die Turnerschaft Mühlburg die Spielgemeinschaft aus Linkenheim, Hochstetten und Liedolsheim und somit einen der Topfavoriten auf die Meisterschaft. Es war zeitgleich der Auftakt ins neue Handballjahr 2016 und das letzte Vorrundenspiel der Saison 15/16. Trotz zuletzt fünf Siegen aus sechs Spielen war die TSM ganz klar der Underdog und konnte ohne Druck in die Partie gehen.

Nach verschlafenem Start (LiHoLi ging schnell mit 0:2 in Führung) fanden die Gastgeber gut in die Partie und boten den starken Angriffsreihen der HSG erfolgreich Paroli. Im Vorfeld besprochene Spielkonzepte wurden zielführend umgesetzt, lediglich die Defensive ließ etwas zu wünschen übrig. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine spannende und abwechslungsreiche erste Hälfte, an deren Ende die Gäste einen knappen Vorsprung mit in die Kabine nehmen konnten (13:15).

Anstatt die "positive Energie" mit in die zweite Halbzeit zu nehmen, endete die Herrlichkeit des TSM-Spiels allerdings ziemlich genau mit dem Wiederanpfiff. Ohne große Anstrengung gelang den Gästen innerhalb von fünf Minuten ein 5:1-Lauf und der sprichwörtliche Fisch war geputzt (14:20). Die Fehlerquote auf Seiten der Gastgeber blieb während der gesamten zweiten Hälfte hoch, die Spielqualität speziell im Angriff hingegen eher niedrig. So konnte sich LiHoLi relativ unbeschwert immer weiter absetzen und am Ende den standesgemäßen und sicherlich einkalkulierten deutlichen Auswärtssieg verbuchen.

Als Fazit die alte Waisheit: Ein Handballspiel dauert 60 Minuten!

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Unterstützung!

Für die TSM spielten: Daniel Strack, Alex Böhme, Jochen Lang (alle Tor), Jonas Schmid (5), Philipp Rüdinger (4), Daniel Scheurer (3), Markus Dürr (3/2), Stefan Scheurer (3/2), Jonas Weber (2), Sascha Lichtenwalter (1), Philip Kratz (1), Markus Leiser und Michael Scheurer.



05.12.2015: TSM - SG Stutensee/Weingarten III 29:27 (16:13)

Zweiter Sieg in Folge für die TSM!

Am vergangenen Wochenende empfing die Turnerschaft Mühlburg mit der Landesligareserve der SG Stutensee/Weingarten erneut einen Gegner aus den umliegenden Tabellenregionen. Klare Vorgabe von TSM-Coach Hellmann: Die zwei Punkte aus Durlach vor Wochenfrist können nur dann etwas bedeuten, wenn auch dieses Heimspiel siegreich gestaltet wird!

Urlaubs- und verletzungsbedingt wurde der Mühlburger Kader im Vorfeld der Partie kräftig durcheinandergewirbelt. Die schließlich aufs Feld marschierende Anfangsformation, dürfte wohl so kaum ein Fan erwartet haben. Mit Sascha Lichtenwalter, Jonas Schmid, Markus Dürr, Ahmet Raad, Philip Kratz, Jonas Weber und Daniel Strack (Tor) agierten die Gastgeber zunächst ohne ausgebildeten Rückraumspieler. Coach Hellmann war sich seiner Sache jedoch absolut sicher und er sollte einmal mehr recht behalten. Die "kleine Garde" beeindruckte in der Offensive mit weit gefächertem Laufspiel und vielen Ideen, wodurch die Defensive der Gäste immer wieder vor unlösbare Aufgaben gestellt wurde. Die eigene Abwehr hatte zwar erwartunsgemäß mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen, bot den Angreifern aus Stutensee aber jederzeit Paroli. Bis zum Spielstand von 8:8 verlief die Begegnung völlig ausgeglichen, dann erzielten die Gäste zwei Treffer hintereinander und Mühlburg nahm die Auszeit. In der Folge gelang den Gastgebern dann wieder der Ausgleich und, angeführt vom mittlerweile eingewechselten Philipp Rüdinger, bis zur Pause eine knappe Führung (16:13).

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte wurde dann ganz klar von der TSM bestimmt. Nach 42 gespielten Minuten schien die Messe eigentlich auch gelesen, denn der Vorsprung war bis dato auf sieben Tore angewachsen (24:17). Im weiteren Verlauf fehlte dann leider die nötige Konsequenz in Abwehr und Angriff und die Gäste aus Stutensee entdeckten ihren Kampfgeist wieder. So schmolz der Vorsprung dahin und spätesten beim 26:23 knapp acht Minuten vor Schluss dürfte es dem ein oder anderen Mühlburger Fan nochmal schwindelig geworden sein. Glücklicherweise agierte die junge Gästetruppe nicht immer konzentriert und am Ende gelang es der TSM den Sieg über die Zeit zu retten.

Fazit: Beeindruckende Teamleistung besonders in der 1. Hälfte, treffsichere Akteure Dürr und Rüdinger als Garanten für den Sieg, mindestens zwei Strafkisten für verweigerten 30. Treffer notiert.

Als besonderes Highlight der Partie konnte Markus Leiser nach ewig langer Verletzungspause endlich wieder mal als Torschütze jubeln! Handball kann so schööööön sein!

Für die TSM spielten: Daniel Strack, Jochen Lang, Alex Böhme (alle Tor), Markus Dürr (8/4), Philipp Rüdinger (7), Jonas Schmid (4), Philip Kratz (3), Sascha Lichtenwalter (2), Stefan Scheurer (2), Markus Leiser (1), Ahmet Raad (1), Daniel Scheurer (1) und Jonas Weber.


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.