1. Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 1. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



PS Karlsruhe - TSM 26:22 (14:13)


Offensive erneut mit zu wenig Durchschlagskraft!

Am vergangenen Sonntag gastierte die Turnerschaft Mühlburg beim direkten Tabellennachbarn PS Karlsruhe. Die zahlreichen Zuschauer in der Rüppurer Eichelgartenhalle erwarteten ein Duell auf Augenhöhe und besonders motivierte Akteure, denn für das siegreiche Team sollte der Abstiegskampf wohl endgültig beendet sein.

Die erste Spielhälfte verlief vor allem im taktischen Bereich äußerst interessant und jederzeit ausgeglichen. PSK-Interimscoach Pfistermeister (an dieser Stelle entsenden wir herzliche Genesungswünsche an Cheftrainer Ralf Kolb) hatte seine Abwehrreihen äußerst offensiv eingestellt, während sich die Mühlburger Defensive als kompakter 6:0-Verband präsentierte. Beide Mannschaften benötigten einige Angriffe, um zum eigenen Positionsspiel zu finden, zeigten dann aber ansehnliche Abläufe und wurden durch konzentriert herausgespielte Treffer belohnt. Ab der 15. Spielminute verlor der Mühlburger Angriff dann etwas den spielerischen Faden, konnte sich durch diverse "einfache" Kontertreffer aber weiterhin im Spiel halten. Knapp sieben Minuten vor der Pause (9:9) war die TSM-Welt noch völlig in Ordnung. In der Folge leisteten sich die Gäste dann diverse technische Fehler und überhastete Abschlüsse und der PSK konnte drei Tore vorlegen (13:10). Mühlburg kämpfte sich aber zurück in die Partie und der starke Sascha Lichtenwalter verkürzte den Rückstand mit einem sehenswerten Heber zum Pausenpfiff auf 14:13.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte verlief nahezu analog zur Vorwoche. Mühlburg stemmte sich gegen den wachsenden Offensivdrang des Gegners und egalisierte den Pausenrückstand (15:15 und 16:16). Die folgenden Spielminuten verliefen dann allerdings ebenfalls analog zur Partie vor Wochenfrist, denn die TSM versank für knapp 8 Minuten im kollektiven Tiefschlaf und blieb während dieser Zeit ohne eigenen Treffer. Selbstverständlich nutzten die agilen Postler diese Schwächephase konsequent, um sich auf vier Tore abzusetzen (20:16). Diese Hypothek sollte auch an diesem Wochenende zu hoch für eine Mühlburger Aufholjagd sein. Trotz mehrfacher Rückkehr in Schlagdistanz (20:18, 23:21, 24:22) gelang die Wende nicht mehr und der PSK siegte am Ende verdient mit 26:22. Die Gastgeber verabschieden sich mit diesem Sieg endgültig aus den Niederungen des Tabellenkellers und schicken die TSM genau dorthin zurück.

Fazit: Weite Mannschaftsteile zu harmlos und zu unentschlossen im Offensivspiel, Abwehrleistung größtenteils in Ordnung.

Wie bedanken uns bei den vielen Mühlburger Fans für die tolle Unterstüzung und bei Max Steiner für seine Einsatzbereitschaft!

Für die TSM spielten: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Sascha Lichtenwalter (6), Stefan Scheurer (6/2), Jonas Schmid (2), Philipp Rüdinger (2), Markus Dürr (2), Ahmed Raad (1), Michael Scheurer (1), Max Steiner (1), Sven Wagenblatt (1), Kenny Debellemaniere, Alex Dahms und Petar Licina.

Die aktuelle Situation wurde nach der starken Phase zu Beginn des Handballjahres 2013 eigentlich nicht mehr für möglich gehalten. Die teilweise eigenartigen Geschehnisse in der diesjährigen Personalstruktur der Kreisligamannschaften und besonders die eigenen Unzulänglichkeiten im Offensivspiel, haben die Turnerschaft Mühlburg wieder mitten in den Abstiegskampf geführt. Man steht nun also doch wieder vor einem absoluten Endspiel, vermutlich sogar vor der wichtigsten Partie der letzten Monate. Am kommenden Sonntag, 17.03.2013, empängt die TSM den direkten Tabellennachbarn aus Jöhlingen, der sich mit runderneuertem Kader bis auf einen Punkt an die Pferrer-Truppe herangearbeitet hat. Man darf gespannt sein, ob die Herzen der Mühlburger Akteure wieder ähnliche Größe erreichen können wie die Egos....



TSM - TG Neureut 23:27 (13:14)


Neureut stürmt Festung!

Am vergangenen Sonntag war für die Turnerschaft Mühlburg erneut Derbytime angesagt. Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den TV Knielingen gastierte diesmal mit der TG Neureut ein Spitzenteam der Liga in der Carl-Benz-Halle.

Nach ausgeglichendem Beginn waren zunächst die Gastgeber am Drücker. Gestützt auf einen überragenden Thorsten Kuschel im Mühlburger Tor konnten sich die Hausherren nach 10 Spielminuten auf 7:4 absetzen. In der Folge kam der Tabellenzweite dann immer besser in die Partie und verbesserte seine Abschlussquote merklich. Nach fünf Gegentreffern in Serie sah sich TSM-Coach Pferrer zu einer Auszeit gezwungen, um seine Mannen wieder in die Spur zu delegieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte vor allem Neureuts Rückraum-Shooter Stefan Pachta mit diversen Treffern geglänzt. Nach der kurzen Spielunterbrechung verbesserte sich die Leistung im Abwehrverband nur unwesentlich, im Offensivspiel wurde aber wieder konzentrierter abgeschlossen und vor allem über das Tempospiel einfache Treffer erzielt. So gelang es der TSM den Rückstand bis zur Pause auf erträglichem Niveau zu halten (13:14).

Direkt nach Wiederanpfiff erzielten die Hausherren zwei Treffer hintereinander und eroberten so die Führung zurück (15:14). Bis zum 16:16 war immernoch keine Siegertendenz erkennbar, dann begann allerdings die stärkste Phase der TGN. Mühlburg blieb knapp 10 Minuten ohne eigenen Treffer, ließ zahlreiche Torchancen liegen und hatte fortan mit einer gewaltigen Hypothek zu kämpfen (16:22). Die Gäste agierten dem Tabellenstand entsprechend cleverer und konzentrierter. Trotz des deutlichen Rückstandes steckte die TSM nie auf und brachte sich beim 22:24 sogar wieder in Schlagdistanz.

Die Schlussphase der insgesamt sehr ansehnlichen und fairen Partie wurde dann von Verletzungen überschattet. Zunächst musste Neureuts Stefan Pachta (Sprunggelenk) die Partie beenden, kurz danach war das Spiel auch für TSM-Topscorer Daniel Scheurer (Knie) gelaufen. Wir wünschen beiden Akteuren eine schnelle und vollständige Genesung!

Mühlburg schaffte es in der Folge nicht mehr die zweite Niederlage im Jahr 2013 zu verhindern und musste sich am Ende verdient mit 23:27 geschlagen geben.

Fazit: Schwächephase zwischen der 35. und 45. Spielminute kostet Spannung bis zum Schluss, gutes Tempospiel, oftmals zu zaghafte Defensivbemühungen.

Wir bedanken uns bei den vielen Festungsfans für die tolle Unterstützung!!

Für die TSM spielten: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Daniel Scheurer (6), Stefan Scheurer (5/1), Markus Dürr (4), Philipp Rüdinger (3), Sascha Lichtenwalter (3), Michael Scheurer (2), Sven Wicky, Jonas Schmid, Freddy Fanter, Sven Wagenblatt und Petar Licina.

Der nächste Spieltag der laufenden Saison hält für die Turnerschaft Mühlburg ein Duell auf tabellarischer Augenhöhe bereit. Am Sonntag, 10.03.2013, trifft man auf den PS Karlsruhe. Die Partie wird um 17:15 Uhr angepfiffen und in der Eichelgartenhalle zu Rüppur ausgetragen. Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung!!



TSM - TV Knielingen II 36:25 (17:12)


Überzeugender Derbysieg!

Am vergangenen Sonntag empfing die Turnerschaft Mühlburg die Badenligareserve des TV Knielingen in der heimischen Festung. Während die Gäste im Abstiegskampf unbedingt einen Sieg brauchten, stand für die TSM erstmals in dieser Saison der Ausgleich des eigenen Punktekontos im Raum und somit auch ein riesiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Beide Teams mussten im Vorfeld diverse Ausfälle verkraften, wobei Mühlburg die eigenen Reihen dankenswerterweise durch Yoshua Hütter und Felix Benkendorf (beide Zweite Mannschaft) schließen konnte.

Die Anfangsphase der Partie verlief völlig ausgeglichen und bis zum zwischenzeitlichen 3:3 rechneten die zahlreichen Zuschauer mit einem auch weiterhin engen Spielverlauf. TVK-Coach Rolf Stutz hatte sich für eine sehr offensive Abwehrformation entschieden, um die Kreise der Mühlburger Rückraumspieler wirksam einzuengen. Bereits nach fünf gespielten Minuten wurde aber augenscheinlich, dass die Agilität der übrigen Mühlburger Angreifer an diesem Tag nur schwer zu unterbinden sein würde. Durch stetiges Laufspiel und viele Positionswechsel ergaben sich immer wieder große Lücken in der Abwehr der Gäste, die vor allem Philipp Rüdinger zu diversen Treffern nutzen konnte. Auch der eingwechselte "Neuzugang" Yoshua Hütter überzeugte durch enormen Druck aus der zweiten Welle und fand sich im ungewohnten Umfeld bestens zu Recht. Spektakuläre und teilwese auch größenwahnsinnige Konterpässe (Fangquote trotzdem 100%!!) von TSM-Keeper Kuschel sorgten zusätzlich für wichtige Erfolgserlebnisse. Über die Spielstände 7:5, 12:7 und 15:9 erarbeiteten sich die Gastgeber somit einen akzeptablen Pausenvorsprung (17:12).

Zu Beginn der zweiten Hälfte unterlief dem TVK dann früh ein technischer Fehler und Daniel Scheurer nutze den resultierenden Ballverlust zum 18:12. Die Gäste hielten auch weiterhin an ihrer offensiven Abwehrformation fest, hatten der Entschlossenheit der Mühlburger Offensive aber nur wenig entgegenzusetzen. Die zweite Halbzeit war noch keine acht Minuten alt, als die TSM erstmals mit 10 Toren in Führung gehen konnte (23:13). In der Folge entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen und fast alle eingesetzten Mühlburger Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Mit etwas mehr Konsequenz im Defensivbereich hätte der dritte Heimsieg im Jahr 2013 auch noch höher ausfallen können, ein Vorwurf ist der Mannschaft aber nicht wirklich zu machen. Am Ende siegte die TSM völlig verdient mit 36:25 und kann sich nun völlig befreit auf die nächsten Partien vorbereiten.

Fazit: Derbysiege sind die schönsten Siege, Erleichterung pur, tolle Mannschaftsleistung

Wir bedanken uns beim fantastischen Festungspublikum!!!

Es spielten: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Daniel Scheurer (9), Philipp Rüdinger (7), Sascha Lichtenwalter (6), Stefan Scheurer (6/2), Michael Scheurer (2), Yoshua Hütter (2), Markus Dürr (2), Petar Licina (1), Felix Benkendorf (1), Ahmed Raad, Alex Dahms und Sven Wagenblatt.

Am kommenden Wochenende ist die TSM spielfrei und in zwei Wochen empfängt man den starken Tabellenzweiten aus Neureut zum nächsten Derby! Wir freuen uns auf viele Zuschauer!


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.