2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



Spielbericht der 3. Herrenmannschaft: HSG PSV/SSC Karlsruhe - TS Mühlburg 3 23:23 (14:12)

In unserem dritten Spiel standen wir erneut vor einer schwierigen Aufgabe bei der HSG, die zwar nicht ganz so legendär wie angekündigt aufspielte, aber doch mit einiger Erfahrung ausgestattet war. Als Backup-Torhüter konnten wir kurzfristig Alex von der Ersten gewinnen, der uns gemeinsam mit Stefan als Coach noch etwas Sicherheit gab.
Zu Spielbeginn konnten wir wie schon zuletzt durch Tore aus dem Rückraum in unser Spiel herein finden. In der Abwehr fehlt uns immer noch die nötige Beweglichkeit und der richtige Riecher, wann dem Nebenmann auszuhelfen ist und wann doch eher ein Abspiel zu erwarten ist. So konnte der Gegner zur Mitte der ersten Hälfe einen 5-Tore-Rückstand herausspielen, den wir zur Pause durch großen Einsatz und Kampfgeist auf einen 2-Tore-Rückstand reduzierten.
In der zweiten Hälfte war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Die HSG kam nun auch gefährlich über den Kreis zum Zuge, wir konnten uns weiterhin auf den Rückraum verlassen. In den letzten 15 Minuten ließ dann die Kraft unseres Gegners nach. Stefan nahm dann, wie er selbst sagte, taktisch etwas unklug eine Auszeit. Er fand aber die richtigen Worte, um uns auf den Schlussspurt einzustimmen. Jetzt konnten wir in der Abwehr immer öfter Bälle gewinnen und auch einige schnelle Bälle nach vorne spielen. Leider spielten wir unsere Konter nicht immer sauber zu Ende, sonst wäre ein Sieg drin gewesen. So erzielten wir erst kurz vor Schluss den Ausgleich, den wir nach erneutem Rückstand wieder herstellten und dann über den Schlusspfiff retten konnten.
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Alex und Stefan fürs Aushelfen. Die Mannschaft hat sicher dafür gesorgt, dass es Euch Spaß gemacht hat.

Es spielten:
Heiko Lang, Alex Böhme (Tor), Robin Hüter (2), Tobias Mußgnug (1), Max Quicker (4), Martin Karnacewicz (4/1), Robin Mak (5/2), Frederic Freitag, Dominik Broll, David Zöbeley (6), Tobias Stocker (1/1), Roman Baus.



SV Langensteinbach 2 – TS Mühlburg 2 20:29 (8:12)

Am späten Sonntag Abend spielte die Zwoide nach 4-wöchiger Pause ihr zweites Saisonspiel beim SV Langensteinbach. Die Woche zuvor wurde von Coach Jürgen die Truppe beobachtet und im Training dementsprechend die Mannschaftsteile eingestellt.
Die ersten 20 Spielminuten erwies sich die Langensteinbacher Truppe als gleichwertig, weil der Rückraum der Zwoiden einfach nicht die notwendige Durchschlagskraft entwickeln konnte. Es ergaben sich zwar immer wieder Lücken am Kreis oder auf Außen, jjedoch wurden diese Treffer hart erarbeitet.Im Gegensatz dazu machte Langensteinbach vor allem von den beiden Halbpositionen sehr einfache Tore. Dennoch gelang es der Mühlburger Truppe mit 8:12 in die Halbzeitpause zu gehen.

Coach Jürgen Ohlhäuser erinnerte die Truppe nochmals auf das im Training Besprochene und die Mannschaft war auch in der Lage dies umzusetzen. Vor allem die Einwechslung von Urs Veit auf die Halbabwehrseite zahlte sich aus. Auch fand der Angriff immer mehr Lücken und so gelang es über 15: 20 ( 37.) auf 17:26 (53.) davon zuziehen. Die Langensteinbacher Truppe resignierte in dieser Phase und die Zwoide betrieb noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 20:29.

Vor allem in der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft, dass sie sich nicht wie in der vergangenen Saison von dem Gegner verunsichern ließ, sondern unwiderruflich an ihre Stärke glaubte, um mit einem unglaublichen Willen das Spiel für sich zu entscheiden.

Es spielten:
Patrick Kehl (Tor), Nico Kreiling (Tor), Craig Dawber, Yoshua Hütter (5/1), Urs Veit (4), Bernd Huck (5), Marco Lichtenwalder (4/1), Erich Justus (1), Matze Mayer, Maik Scheer (3), Benjamin Gruber (1), Max Steiner (6).

Das Spiel am Feiertag gegen Knielingen wurde auf den 22.12 verlegt - darum erwartet die Zwoide am Sonntag in Blankenloch gegen Stutensee ein harter Prüfstein. Anpfiff am Sonntag 4.11 um 13.30 in der Sporthalle Blankenloch.



TS Mühlburg 3 – TV Wössingen 3 24:24 (15:15)

Vor dem eigentlichen Spielbeginn durften wir Herrn Freitag von Michelin Deutschland begrüßen, der für die neue Saison ein Trikotsponsoring ermöglicht hat. Auch auf diesem Wege nochmals vielen Dank für das Engagement, wir werden es auf sportlichem Wege zurückgeben.

Im zweiten Spiel der Dritten trafen wir auf eine sehr erfahrene Wössinger Mannschaft. Im Gegensatz zur vorherigen Woche konnten wir uns nicht so viel Zeit bis zum ersten Tor lassen, sondern mussten gleich auf die Wössinger Treffer antworten. So ging die erste Halbzeit voran, ohne dass sich eine Mannschaft nennenswert absetzen konnte. Wir setzten zu wenige spielerische Mittel ein, Tore wurden hauptsächlich über Einzelaktionen der Rückraumspieler erzielt. Wössingen schaffte es immer wieder, unsere fehlende Erfahrung aufzuzeigen und leichte Tore zu erzielen.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort. Der erhoffte konditionelle Einbruch stellte sich beim Gast nicht ein, so blieb es ein Kopf-an-Kopf Rennen. Zwei Minuten vor Schluss erarbeiteten wir uns durch eine starke Abwehrleistung und darauf folgende Kontertore einen zwei Tore-Vorsprung. Den entscheidenden Siebenmeter konnten wir jedoch leider nicht für uns verwandeln. Im Gegenzug, 25 Sekunden vor Ende, mussten wir dann letztmals nach eigener Unachtsamkeit einen verdeckten Wurf hinnehmen, der das Unentschieden besiegelte.
Abschließend ist zu sagen, dass wir aus einem Spiel gegen einen solchen Gegner richtig viel lernen können. Es geht voran.
Es spielten: Jochen (Tor), Patrick (Tor),Robin (3/1), Craig (3), Urs (6), Bernd (3), Max (1), Martin (4), Bob (1), Frédéric (1/1), Dominik, David , Tobias (2), Roman


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.