2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Dienstag, 20. November 2012
TSV Jöhlingen 3 – TS Mühlburg 2 28:22 (16:11)

Jöhlingen, die Übermannschaft ???

Das musste man sich als Zuschauer der Zwoiden am Samstagabend in den ersten 15 Minuten fragen. Die Zwoide konnte gegen den Tabellenführer aus Jöhlingen in dieser ersten viertel Stunde das Spiel sehr offen gestalten. Erst danach fing sich der mit ehemaligen Landesligaspielern gespickte Kader wieder und ging beim Stande von 8:7 erstmals in Führung.

Statt sich aber nun gegen die Hausherren aufzubäumen, folgte ein Zusammenbruch der Abwehr, sowie eine Ideenlosigkeit und Verweigerungshaltung im Angriff. Hier zeigte sich die gleiche Symptomatik, wie schon vor Wochenfrist gegen den Post Südstadt. Gegen einen Paroli bietenden Gegner resigniert die Zwoide. So auch in dieser ersten Halbzeit - über 12:8 ergab sich der Halbzeitstand von 16:11.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Das Team aus Jöhlingen bekam noch mal kurz in der 45. Spielminute hektische Flecken als die Zwoide es schaffte, sich auf 3 Tore heranzukämpfen (21:18). Unverständlich, warum hier nicht weiter gegen die sichtlich irritierten Jöhlingen agiert wurde, sondern in den Standby Modus zurückgeschaltet wurde. Die Zwoide ergab sich in ihr Schicksal und verlor aufgrund einer desolaten Leistung mit 28:22 Toren. Die Ursache war vielleicht der Grundgedanke, daß andere Mannschaften freiwillig die Punkte nach Mühlburg geben, was aber niemals der Fall sein wird - im Gegenteil - gegen Mühlburg wird alles aufgeboten was geht.

In den nun folgenden 4 Trainingseinheiten bis zum nächsten Spiel am 02.12 um 16.00 Uhr in der Carl-Benz-Halle besteht Rede und Handlungsbedarf um gegen Durlach zu bestehen.

Es spielten:
Nico Kreiling (Tor), Lars Wassermann (1), Yoshua Hütter (8/3), Urs Veit (3), Bernd Huck, Marco Lichtenwalter (2), Erich Justus (2), Matze Mayer (1), Maik Scheer (1), Benjamin Gruber (1), Max Quicker, Robin Mak, Max Steiner (3).

Dienstag, 6. November 2012
SG Stutensee –TS Mühlburg 22:21 (13:10)

Am frühen Sonntag Nachmittag erlebte die ersatzgeschwächte Zwoide ihr Déjà-Vu in Blankenloch. Wie auch in der vergangenen Saison schaffte sie es nicht der Heimmannschaft, die noch vor Wochenfrist ihr Spiel gegen Post wegen Spielermangel absagen musste, Paroli zu bieten.

Das Team aus Stutensee trat vollzählig und in Bestbesetzung gegen die bisher verlustpunktfreie Mühlburger Truppe an, und stellte recht schnell klar, wer der Herr im Hause ist. Beim Stand von 6:6 zog die Heimmannschaft bedingt durch Stellungsfehler im Defensivverband der Zwoiden auf 13:10 zur Halbzeit davon. Den deutlichen Worten in der Kabine folgten dann auch Taten und über 15:15 gelang es den Gästen einen 2-Tore Vorsprung
herauszuspielen (17:19, 51.) In dieser Phase versäumte es die Zwoide, wie man so schön sagt, den Sack zuzumachen. Stattdessen wurde in das alte Spielschema verfallen und Stutensee konnte kurz vor Spielende den entscheidenden Treffer zum 22:21 setzen.

Der Tabellenletzte (!) zeigte der Zwoiden deutlich auf, wie man clever spielt, und am Ende das Spiel für sich entscheidet. Gründe für die schmerzliche Niederlage sind sicherlich Einzelfaktoren: Ein verschossener 7-Meter oder ein verschossener Wurf vom Kreis, ein verschossener Tempogegenstoß etc. Dies sind alles Situationen, die passieren können, und einzeln betrachtet so nicht zum Tragen kommen - jedoch macht die Summe dieser kleinen Unpässlichkeiten am Ende das Quäntchen aus, um ein Spiel zu entscheiden.

Es spielten:

Patrick Kehl (Tor), Heiko Lang (Tor), Robin Hütter, Craig Dawber (1), Urs Veit (2), Bernd Huck ( 2/1), Marco Lichtenwalder (7/4), Erich Justus ( ), Matze Mayer (2), Maik Scheer (2) , Max Quicker , Robin Mak , Martin Karnecewicz, Max Steiner

Am Sonntag den 11.11 trifft die Zwoide in der heimischen Carl-Benz-Halle auf den Tabellenzweiten Post. Spielbeginn für die Wiedergutmachung ist um 15.30 Uhr

Dienstag, 6. November 2012
Spielbericht der 3. Herrenmannschaft: HSG PSV/SSC Karlsruhe - TS Mühlburg 3 23:23 (14:12)

In unserem dritten Spiel standen wir erneut vor einer schwierigen Aufgabe bei der HSG, die zwar nicht ganz so legendär wie angekündigt aufspielte, aber doch mit einiger Erfahrung ausgestattet war. Als Backup-Torhüter konnten wir kurzfristig Alex von der Ersten gewinnen, der uns gemeinsam mit Stefan als Coach noch etwas Sicherheit gab.
Zu Spielbeginn konnten wir wie schon zuletzt durch Tore aus dem Rückraum in unser Spiel herein finden. In der Abwehr fehlt uns immer noch die nötige Beweglichkeit und der richtige Riecher, wann dem Nebenmann auszuhelfen ist und wann doch eher ein Abspiel zu erwarten ist. So konnte der Gegner zur Mitte der ersten Hälfe einen 5-Tore-Rückstand herausspielen, den wir zur Pause durch großen Einsatz und Kampfgeist auf einen 2-Tore-Rückstand reduzierten.
In der zweiten Hälfte war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Die HSG kam nun auch gefährlich über den Kreis zum Zuge, wir konnten uns weiterhin auf den Rückraum verlassen. In den letzten 15 Minuten ließ dann die Kraft unseres Gegners nach. Stefan nahm dann, wie er selbst sagte, taktisch etwas unklug eine Auszeit. Er fand aber die richtigen Worte, um uns auf den Schlussspurt einzustimmen. Jetzt konnten wir in der Abwehr immer öfter Bälle gewinnen und auch einige schnelle Bälle nach vorne spielen. Leider spielten wir unsere Konter nicht immer sauber zu Ende, sonst wäre ein Sieg drin gewesen. So erzielten wir erst kurz vor Schluss den Ausgleich, den wir nach erneutem Rückstand wieder herstellten und dann über den Schlusspfiff retten konnten.
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Alex und Stefan fürs Aushelfen. Die Mannschaft hat sicher dafür gesorgt, dass es Euch Spaß gemacht hat.

Es spielten:
Heiko Lang, Alex Böhme (Tor), Robin Hüter (2), Tobias Mußgnug (1), Max Quicker (4), Martin Karnacewicz (4/1), Robin Mak (5/2), Frederic Freitag, Dominik Broll, David Zöbeley (6), Tobias Stocker (1/1), Roman Baus.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.