2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



TSM 2 – Post Südstadt KA 2 37:31 (19:14)


Am Sonntag, 12.02. kam die 2. Mannschaft der Post in die Festung. Da wir im Vorspiel untergegangen sind, hatten wir uns für dieses Spiel einiges vor genommen.

Die taktische Vorgabe war, kompakt und aggressiv in der Abwehr zu stehen und ein schnelles Angriffsspiel. Meiner Meinung nach gelang uns das sehr gut. Die Mannschaft hat die Strategie relativ gut umgesetzt und nicht allzu viel zugelassen. Wir hatten nur auf der linken Abwehrseite in der 1. Halbzeit ein paar Probleme, sprich es fielen zu viel Tore auf dieser Seite.

Die Chancenauswertung war gut und es hat Spaß gemacht, unserer Zwoide zu zuschauen.

Negativ aus meiner Sicht ist die rote Karte, die Bernd bekam. Das Foul, das er beging, war leider unnötig und als Trainer dulde ich solche Aktionen auch nicht, hier ist noch Redebedarf erforderlich.

Fazit:
Das Spiel der Zwoide war ein gutes Spiel und ich hatte nie die Bedenken, dass wir die 2 Punkte hergeben würden. Die Mannschaft hat sich an die taktischen Vorgaben gehalten und dadurch das Spiel gewonnen.

Für die TSM spielten:
Alexander Böhme (Tor), Patrick Kehl (Tor),
Felix Benkendorf (3), Benjamin Gruber, Patrick Kaser (4), Bernd Huck (2), Marco LIchtenwalter (6), Erich Justus (2), Matze Mayer (3), Tobias Stocker,
Markus Leiser (7/4), Chris Ulbert (2), Bodo Albrecht (1), Max Steiner (7)



TS Mühlburg 2 - TSV Jöhlingen 3 25:31 (15:17)


Am vergangenen Sonntag hatte die Zwoide die Mannschaft von Jöhlingen 3 in der Festung zu Gast. Da im Spiel letztes Wochenende so einiges schief lief , hatte ich den Eindruck, dass die Mannschaft nun etwas gut machen wollte.

Die taktische Vorgabe wurde 50 Minuten sehr gut umgesetzt; die Abwehr stand sehr gut und arbeitete zu Teil sehr gut nach vorne. Da Jöhlingen nur mit einem Auswechselspieler antrat wurde die Maßnahme schnelles Angriffspiel und Tempo aus der Abwehr in Richtung gegnerisches Tor ausgegeben.

Funktioniert hat das aber nicht immer, denn durch das schnelle und temporeiche Spiel waren auch wir gezwungen, öfters zu wechseln. Allerdings musste ich fest-stellen, dass die „Ersatzspieler“ wohl etwas auf der Bank schliefen, denn sonst hätten sie gesehen, dass der gegnerische Torhüter tief sehr schlecht unterwegs war. Statt¬dessen musste man gleich 3x hoch werfen...Warum? Das weiß nur der eine oder andere Spieler - taktische Vorgabe also missachtet.

Unsere Zwoide war ca. 12 Minuten vor Schluss mit 2 Toren in Front, aber hatte nicht die Fähigkeit diesen Vorsprung auszubauen, denn es wurde ein 7 Meter verschos-sen und ein Tempo Gegenstoß nicht verwertet, um den dann entstandenen Vor-sprung mit Sicherheit über die Zeit zu bringen.

Fazit:
Das Spiel der Zwoide war bei weitem besser als das letzte Wochenende und wenn sich alle Spieler an die taktische Vorgabe gehalten hätten, wäre das Spiel gewonnen worden.

Für die TSM spielten:
Nico Kreiling (Tor), Patrick Kehl (Tor),
Felix Benkendorf (2), Benjamin Gruber, Urs Veit (1), Bernd Huck (2), Marco LIchtenwalter (8), Erich Justus (1), Matze Mayer, Tobias Stocker, Markus Leiser (5/1), Chris Ulbert (2), Max Steiner (2)



TSV Jöhlingen 2 - Tschft.Mühlburg 2 41:29 (18:14)


Am Samstag, 21.01.2012, fuhr die Mühlburger Zwoide nach Jöhlingen, um gegen die 2. Herrenmannschaft zu spielen. Da das Vorspiel in der CBH mit 34:31 gewonnen wurde, machten sich die Herren wohl keinen Kopf darüber, dass da auch etwas anders laufen könnte. In den Trainingseinheiten hatte sich auch schon im Vorfeld gezeigt, dass mal wieder tausend andere Dinge wichtiger waren, als Handball zu trainieren. Außerdem verletzten sich noch David und Benni, aber dank der Kadergröße konnte die Mannschaft vollzählig antreten.

An diesem Tag merkte man ganz genau, dass Jöhlingen „wollte“ und unsere Zwoide nicht. Die Körpersprache sagte sehr viel aus und genau das habe ich bei meiner Mannschaft dann auch vermisst.

Es ist eine alte Weisheit, dass ohne eine Abwehr ein Handballspiel nicht gewonnen werden kann … an diesem Tag spielten wir 60 Minuten ohne Abwehr. Ein Blick auf das Ergebnis bestätigt die Misere.

Die Zwoide verfiel in ihr altes Thema: Hast du den Gegenspieler - ich habe ihn sicher nicht. Kein Aushelfen, wenn ein Durchbruch vom Gegner kam, keine mannschaftliche Geschlossenheit in der Abwehr, es war gar nix! Zusätzlich ein Angriffsspiel, bei dem jeder seine Position hielt – „Nur nicht bewegen“ hieß die Devise. Und mangelhafte Chancenauswertung …. Also völlig zu Recht eine Niederlage in dieser Höhe!!!

Also stelle ich mir wieder die Frage, wo meine Daseinsberechtigung als Trainer ist?

Es spielten:
Heiko Lang (Tor), Alexander Böhme (Tor), Bernd Huck (1), Bodo Albrecht (4), Marco Lichtenwalter (4), Matze Mayer (3), Felix Benkendorf, Christiph Ulbert (2), Tobias Stocker (1), Markus Leiser (5/2), Maik Scheer (2), Urs Veit, Erich Justus (3), Max Steiner (4)


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.