2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



25.03.2017: TSM II – Post Südstadt Karlsruhe 12:12 (16:33)

Starke erste Halbzeit, kompletter Ausfall in der Zweiten….

Die „Zwoide“ empfing am vergangenen Sontag den derzeitigen Tabellenführer Post Südstadt Karlsruhe. Das Ziel war wieder einen der Aufstiegsfavoriten zu ärgern und womöglich wieder Punkte in der Festung zu halten.

Die erste Halbzeit begann aus Mühlburger Sicht ziemlich gut. Bis zur 12 Minute konnte man sich sogar einen 3 Punkte Vorsprung erreichen. Prompt folgte von den Gästen die erste Auszeit. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, die Zwoide hielt aber tapfer dagegen und konnte mit einem starken 12:12 in die Halbzeit Pause gehen.

Danach kam das Grauen…
Kurz zusammengefasst: Die Zwoide konnte in der gesamten Zweiten Halbzeit 4!! Tore erzielen. Ein miserabler, nicht klassengerechter Angriff sorgte für Unmengen an Tempogegenstößen durch die Gäste. Obwohl Dominik noch einige 100% Chancen der Gäste entschärfen konnte, war auch er machtlos hier noch etwas zu ändern. Somit konnten die Gäste die hochverdienten Punkte mit nach Hause nehmen.
Fazit: Sehr gute erste Halbzeit, desaströse 2. Halbzeit. Die Zwoide muss unbedingt an ihrer Konstanz arbeiten. Das unterschiedliche Leistungsniveau zieht sich wie ein roter Faden schon durch die gesamte Saison.
Wir bedanken uns bei den Fans für Ihre tolle Unterstützung.

Es spielten für die TSM:
Max Quicker (2), Jan Gericke (1), Markus Dürr (7/5), Marius Nagel, Dominik Kuhn, Marco Lichtenwalter (1), Matthias Mayer, Petar Licina, Sven Woschek, Sascha Hasenöhrl, Benedikt Bromma (5), Jannik Klein



19.03.2017: SG Stutensee-Weingarten 4 - TSM II 27:22 (12:12)

Wieder Mal ein schwarzer Tag für die Zwoide.

Die Zwoide gastierte am vergangenen Wochenende bei der Vierten der Spielgemeinschaft Stutensee Weingarten.
Das Spiel begann mit leichten Vorteilen bei den Gästen. Leider konnte sich die Zwoide durch ihre zahlreichen vergebenen Chancen nicht entscheidend absetzen.
Leider mussten die Pechvögel aus Mühlburg in diesem Spiel noch einen Spieler auf ihre bereits sehr lange Liste der Verletzten aufnehmen. Der bis dahin gut aufgelegt Rückraumbomber Stefan Scheurer musste nach einer schmerzhaften Begegnung mit dem Gegenspieler verletzt vom Feld. Wir wünschen unserem alten Hasen auf diesem Wege eine gute Besserung und baldige Genesung.

Die Verletzung schien auch einen Bruch bei den tapferen Recken der Zwoiden verursacht zu haben, denn nach der Pause funktionierte nichts mehr. Vor allem zahlreiche individuelle Fehler in Abwehr wie Angriff, sorgten dafür dass die Gastgeber am Ende leichtes Spiel hatten.

Fazit: Viele viele individuelle Fehler und wieder mal das Verletzungspech bescherten den Mühlburgern eine bittere Niederlage.
Wir bedanken uns bei den Fans für Ihre tolle Unterstützung.

Es spielten für die TSM:
Sven Wicky (1), Max Quicker (1), Jan Gericke, Markus Dürr (3), Lars Woschek (1/1), Dominik Kuhn, Marco Lichtenwalter (5), Marius Nagel, Petar Licina (2), Sven Woschek (2), Stefan Scheurer (5/2), Christoph Ulbert, Benedikt Bromma (2)



11.03.2017: TSM II – HSG Ettlingen/Bruchhausen II 25:25 (12:16)

Starker Torhüter hält einen Punkt fest.

Die „Zwoide“ empfing am vergangenen Samstag zur Prime Time die Verbandsligareserve der HSG Ettlingen/Bruchhausen.
Die Vorzeichen für dieses Spiel standen ziemlich schlecht, da man in der Festung hier einen der Aufstiegsfavoriten empfing und in der Hinrunde in Ettlingen die erste Niederlage der Saison hinnehmen musste. Zudem konnte man nur mit 3 gelernten Rückraumspielern den Kader besetzen.

Die Zwoide versuchte in der Anfangsphase des Spiels mit motivierten Aktionen ihr Spiel den Gästen aufzudrücken und scheiterte leider wieder an der eigenen Leistung. Viele liegengelassenen Chancen und eine in der ersten Halbzeit katastrophale Abwehr waren der Garant dafür, dass die HSG mit einer 4 Punkte Führung in die Pause ging.

Nach der Pause schien es anfangs nicht besser zu werden. Einziger Lichtblick war der immer zu Großtaten aufgelegte Rückhalt der Zwoiden, Dominik Kuhn, im Tor. Leider half alles nichts und die Gäste konnten sich in der 47. Minuten auf ein 17:24 absetzen. Das Spiel schien somit entschieden.

Ab diesem Zeitpunkt schien Gegenteiltag zu sein. Die Mühlburger spielten gut auf, agierten bärenstark in Abwehr und Angriff und wurden durch einen hervorragenden Torhüter weiter nach vorne gepusht. Die HSG dagegen konnte in der Endphase des Spiels nur noch ein Tor erzielen. Somit gelang es der Zwoiden 18 Sekunden vor Schluss den unfassbaren Ausgleich zu erzielen. Als 10 Sekunden vor Schluss der Schiedsrichter für die Gäste auf den 7- Meter Punkt zeigte, schienen alle Hoffnungen auf ein positives Ende dahin. Leider hatten die Gäste nicht den hier zum MVP gewordenen Dominik Kuhn auf der Rechnung, der den letzten Sieben Meter souverän entschärfte und somit den einen, durch die Schlussphase verdienten Punkt, in der Festung hielt.

Fazit: Eine starke Schlussphase der Zwoiden bescherte einen glücklichen, aber verdienten Punktgewinn.
Wir bedanken uns bei den Fans für Ihre tolle Unterstützung.

Es spielten für die TSM:
Sven Wicky (4/3), Max Quicker (1), Jan Gericke (3), Markus Dürr (3), Lars Woschek, Dominik Kuhn, Marco Lichtenwalter (3), Marius Nagel, Stefan Scheurer (8), Sven Woschek, Alexander Mandler (3), Fabian Schoch


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.