2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Donnerstag, 17. November 2016
13.11.2016: Post Südst KA - TSM II 40:24 (20:11)

3.Niederlage in Folge gegen Kreisliga I Absteiger.

Die TSM II hatte sich einiges vorgenommen und wollte mal wieder als Team auftreten, mit Freude spielen und natürlich auch gewinnen. Doch der Gegner war mit Post Südst KA der Bezirksliga Absteiger aus dem vorigen Jahr.

Die TSM II musste weiterhin auf die Langzeitverletzten Stefan Scheurer, Fabian Schoch, Felix Autenrieth, Petar Licina, Michael Scheurer und Maximilan Steiner verzichten. Somit war der Rückraum schon vor dem Spiel stark dezimiert.

Leider begann die Mannschaft das Spiel wie die letzten Spiele. Man griff nicht richtig in der Abwehr zu und lies den Gegner gewähren. Schnell lag man mit 2:0 hinten. Zum Glück war bei dem Spiel die Chancenverwertung besser als beim letzten Spiel und somit konnte man das Spiel noch bis zur 15 Minute offen gestalten (4:2 / 6:5).

Ab diesem Zeitpunkt funktionierte das Rückzugsverhalten der Mannschaft nicht mehr und man ließ den Gegner über mehrere schnelle 2.Wellen gewähren. Somit konnte sich Post mit 4 Toren in kürzester Zeit absetzen und die TSM hatte zu diesem Zeitpunkt kein adäquates Mittel gegen Post. Jetzt kam noch hinzu, das Benedeikt Bromma den Gegner bei einem Konter behinderte und somit die rote Karte erhielt.
Das gab dem Spiel jetzt den endgültigen Bruch. Die jungen Wilden waren jetzt wieder auf dem Parkett. Die konnten aber dieses Mal leider nicht so auftrumpfen, wie in der Vergangenheit. Grund hier war wohl auch das vorangegangene A-Jugendspiel, was die Spieler schon in den Knochen hatten. Aber trotzdem von hier auch noch einmal Dank an die Einsatzbereitschaft der A-Jugend bei der ersatzgeschwächten 2. Mannschaft auszuhelfen. Ein weiteres Dankeschön gebührt auch Jonas Weber, aus der 1. Mannschaft. Er hat mit ausgeholfen um wieder Spielpraxis nach seiner Verletzung zu sammeln.
Zur Halbzeit versuchte der Co-Trainer, da Jürgen nicht einsatzbereit war, die Mannschaft noch einmal zu motivieren und positiv auf die Mannschaft einzureden. Auch die älteren Führungsspieler appellierten, dass man nicht in Hektik verfallen sollte.

Die Worte schienen Früchte zu tragen. Nach der Halbzeit agierte man auf einmal wie man die TSM II kennt. In der Abwehr wurde leidenschaftlich zugegriffen und im Angriff wurde schnell gespielt und somit kam man zu sehenswerten Toren. Leider hielt diese Offensive nur 10 Minuten. Dann waren wohl auch die Kräfte bei einigen Spielern am Ende und somit konnte der Gegner wieder auftrumpfen.
Die 40 Gegentore waren dann wohl doch etwas viel, aber es gab auch Lichtblicke und es gibt ja noch ein Rückspiel in der Festung zu Mühlburg, mit dem dann hoffentlich wieder vollen Kader.
Von dieser Seite noch an alle verletzten Spieler und Trainer eine gute und schnelle Genesung.
Es spielten: Dominik Kuhn ; Alexander Mandler (4/3) ; Benedeikt Bromma (1) ; Jan Gericke ; Lukas Wendlik (3) ; Marco Lichtenwalter (2) ; Markus Dürr (6) ; Max Quicker (1) ; Sven Wicky (5) ; Sven Woschek ; Julian Riedling ; Jannik Klein ; Marius Nagel (1) ; Jonas Weber (1)

Donnerstag, 17. November 2016
06.11.2016: TSM II - SG Stutensee-Weingarten IV 24:31 (11:13)

Am vergangenen Wochenende war die SG Stutensee-Weingarten zu Gast in der Festung zu Mühlburg. Die „Zwoide“ wollte nach der ersten Saisonniederlage bei der HSG Ettlingen/Bruchhausen 2 einiges wieder gut machen. Jürgen Ohlhäuser hatte hierzu die „jungen Wilden“ aus der A-Jugend mit eingeladen.

Sie sollten die Ausfälle in der 2. Mannschaft kompensieren. Leider konnte die Mannschaft diesen Anforderungen wie schon im letzten Spiel nicht gerecht werden und musste durch eine schwache Abwehrleistung und einer teilweise mangelhaften Chancenverwertung dem gesamten Spiel über einem Rückstand hinterherlaufen. Man ließ den Gegner im Angriff Schalten und Walten. Die Abwehr die sonst immer eine Bank war schaute teilweise nur zu was der Gegner machte. Ein Lichtblick war die letzten 10 Spielminuten in der ersten Halbzeit. Hier wechselte der Trainer die „jungen Wilden“ ein. Die Abwehr stand auf einmal und unterstützte unseren Torhüter Dominik Kuhn. Das Angriffsspiel wurde schneller und somit kamen auch die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Man konnte nur vor der Halbzeit auf 11:13 verkürzen. Mit diesem etwas enttäuschenden Zwischenstand ging es in die Halbzeit.

Die Worte von Trainer Jürgen Ohlhäuser zur Halbzeitpause schienen aber nicht richtig bei seinen Spielern anzukommen. Nach dem Wiederanpfiff sah man wieder das Bild aus den ersten 20 Minuten der ersten Halbzeit. Die Abwehr war wieder zu passiv und man schaute nur zu wie der Gegner agierte. Wenn es Ballgewinne gab funktionierte das umstellen von Abwehr auf Angriff nicht. Die sonst so starke 2. Welle kam nicht in Schwung. Am Ende muss man festhalten, das auf Grund der Chancenverwertung und der nicht überzeugenden Abwehrleistung die Niederlage nicht hätte sein müssen.

Es spielten: Sven Wicky (4), Max Quicker (1), Jan Gericke, Markus Dürr, Marius Nagel (4), Dominik Kuhn (Tor), Marko Lichtenwalter (5/1), Jannik Klein (3), Julian Riedling (1), Sven Woschek, Alexander Mandler (4), Benedikt Bromma (2), Jonas Weber

Mittwoch, 2. November 2016
30.10.2016: HSG Ettlingen/Bruchhausen II - TSM II 28:19 (14:8)

Erste Saisonniederlage.

Am vergangenen Wochenende gastierte „die Zwoide“ bei der HSG Ettlingen/Bruchhausen 2 in der Franz-Kühn Halle. Die „Zwoide“ hatte nach wie vor einige fehlende Mitstreiter sowie Headcoach Olhäuser zu beklagen.

Das Ziel war trotz der vielen Ausfälle eine ordentliche Leistung auf die Platte zu bringen. Leider konnte die Mannschaft diesen Anforderungen nicht gerecht werden und musste durch eine schwache Abwehr und einer mangelhaften Chancenverwertung dem gesamten Spiel über einem Rückstand hinterherlaufen. Somit ging man zwangsweise mit einem enttäuschenden 14:8 in die Habzeitpause.

Auch nach der Halbzeit konnte die „Zwoide“ sich nicht wesentlich steigern und musste durch eine löchrige Abwehr, viele liegengelassenen Chancen, individuellen Fehlern, sowie einfachen Ballverlusten einen Endstand von 28:19 hinnehmen.

Auch in diesem Spiel sind der Mannschaft neue Verletzungsausfälle nicht erspart geblieben. Derzeit sind neben Trainer Olhäuser sieben weitere Spieler verletzt. Wir wünschen allen Mannschaftskameraden eine gute Besserung und hoffen auf baldige Rückkehr!

Nichts desto trotz kann die „Zwoide“ nach wie vor auf eine schlagkräftige Truppe zurückgreifen und freut sich auf den kommenden Sonntag um im Spiel gegen die SG Stutensee-Weingarten 4 zu alter Form zu finden!

Es spielten: Sven Wicky (4), Max Quicker, Jan Gericke (1), Markus Dürr (2), Dominik Kuhn (Tor), Julian Riedling (1), Sven Woschek, Stefan Scheurer (7/2), Alexander Mandler (1), Andreas Wirth, Benedikt Bromma (3), Maximilian Steiner, Fabian Schoch (Trainer)

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.