2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



12.11.2017: TG Neureut II - TSM II 22:19 (14:8)

Die Turnerschaft zu Gast beim Tabellenzweiten der 1. Kreisliga, der TG Neureut. In der Sporthalle Neureut begann die Partie um 18:45 Uhr unter Michael Schätzle.

Von Beginn an war für die TSM klar, dass man sich hier nicht verstecken braucht oder chancenlos sei. Mit der Devise alles zu geben und die erste Halbzeit heute mal nicht zu verschlafen, ging es ins Spiel.
Anfangs konnte sich keine Mannschaft direkt absetzen, jedoch kam die TG besser ins Spiel während die Zwoide in der Abwehr, wie auch im Angriff früh zu viele Fehler machte.
So konnten sich die Neureuter nach 10 Minuten absetzen (6:3).
Die Schwierigkeiten der TSM konnten bis zur Halbzeit auch nicht wieder ausgemerzt werden.
Halbzeitstand 14:8

Das sah nach Durchgang eins nun gar nicht mal so gut für die Zwoide aus. Man musste sich tunlichst steigern um hier nicht mit einer Klatsche die Heimreise antreten zu müssen. Man spielte den zweiten Durchgang sicher nicht fehlerlos, vergebene 100%ige Chance, wie auch das ein oder andere zu leichte Gegentor. Dennoch mit einer deutlich gesteigerten Abwehrleistung und mannschaftlichem Kampf holte die TSM II wieder auf. 16:13 in Minute 40. Leider konnten wir an diesem Abend das Ruder nicht mehr rumreißen. Dennoch präsentierte man sich in Halbzeit 2 wieder als ebenbürtig. Am Ende gewann die TG Neureut II mit 22:19.

Fazit:
Leider zu oft, wie auch an diesem Abend, ist die erste Halbzeit nicht die der Turnerschaft. Wenn man nur die zweiten 30 Minuten betrachtet, schlägt man den Tabellen zweiten mit 8:11.
Ist zwar schön, dass man erkennt das mehr geht, bringt nur leider keine Punkte.

Es spielten: Sven Wicky (2); Jannik Klein (5); Jan Gericke; Julian Riedling (7); Patrick Kehl (TW); Lars Woschek (1); Matthias Mayer; Dominik Kuhn (TW); David Zöbeley; Sven Woschek; Robin Mak (1); Alexander Mandler (2); Tobias Stocker (1);
Trainer: Ralf Pferrer.



04.11.2017: TSM II – HSG RÜBU 30:20 (13:12)

Am Samstag, den 04.11. hieß es für die Zwoide Punkte holen gegen die HSG, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit, konnte sich die TSM ab der 23. Minute einen fünf Tore Vorsprung erkämpfen. Doch zum Ende der ersten Halbzeit, ließ die Konzentration der Zwoiden nach und die HSG konnte noch einmal auf 13:12 (Halbzeitendstand) verkürzen. Zudem musste man mit einer Roten Karte für Jannik Klein in die Pause gehen.

Um noch aus der Partie zwei Punkte holen zu können, musste man von Beginn an wieder konzentriert in die Partie gehen. Durch die nun verbesserte Mannschaftsleistung konnte man schließlich die HSG hinter sich lassen. So stand es in der 47. Minute 24:14 für die Zwoide und man gab das Spiel nicht mehr aus der Hand. Endstand 30:20 für die TSM.

Fazit: Nach einer sehr durchwachsenden Anfangsphase konnte man doch schlussendlich die zwei Punkte mitnehmen und sich vom Tabellenkeller absetzen. Hoffentlich kann die Zwoide dieses kleine Erfolgserlebnis mit in die nächsten Partien nehmen, da hier noch einige Top-Teams auf die Mannschaft warten.

Es spielten: Sven Wicky (4); Jannik Klein (4); Jan Gericke (1); Markus Dürr (6); Julian Riedling (1); Lars Woschek (3); Fabian Schoch; Matthias Mayer; Dominik Kuhn (TW); Sven Woschek (3); Sascha Hasenöhrl (4); Tim Marunde (TW); Robin Mak (2); Tobias Stocker (2)



28.10.2017: SSC Karlsruhe II - TSM II 31:22 (15:8)

Am vergangenen Samstag, den 28.10.2017 war die Zwoide Gast gegen die Truppe des SSC 2. um 17:15 Uhr begann in der Halle des Otto-Hahn Gymnasiums, die Partie.

Das Spiel begann denkbar schlecht für die TSM mit einem verworfenen 7 – Meter. Schon zu Beginn sollten die herausgespielten Chancen keinen Erfolg bringen, da man im Angriff beinahe jeden Wurf daneben setzte oder am Gehäuse scheiterte. Schnell konnte sich der SSC absetzen 6:1 nach 9 Minuten. Zur Pause konnte sich der Gastgeber bis auf 15:8 absetzen.

Leider kann auch in der zweiten Halbzeit nicht von einem Aufbäumen der TSM die Rede sein. Durch das ganze Spiel zogen sich extrem viele Fehler die zu leichten Ballverlusten und unnötigen Gegentoren führten. Dazu kommt dann noch das „Abschlusspech“, wobei das an diesem Abend schon an Unvernunft grenzte. Wobei niemandem vorgeworfen wird, das er nicht ins Tor werfen wollte.
Bittere Pille, am Ende 31:22.

Es spielten: Sven Wicky (1); Jannik Klein (2); Jan Gericke (2); Markus Dürr (1); Patrick Kehl (TW); Fabian Schoch; Matthias Mayer; Dominik Kuhn (TW); Sven Woschek (2); Sascha Hasenöhrl (6); Robin Mak (6); Tobias Stocker (2); Lars Woschek;
Trainer: Gero Wowra.


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.