2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



2015-02-28: MTV Karlsruhe - TS Mühlburg 2 31:23 (13:14)


Bittere Vorstellung im Wildpark!

Am letzten Samstag reiste die Zwoide der Turnerschaft zum MTV Karlsruhe in die Wildparkhalle. Weiterhin verletzt fehlten Marco Lichtenwalter und Yoshua Hütter an diesem Spieltag. Zudem fiel Mittelmann Felix Leonhart aus. Erfreulicherweise meldet sich Alexander Mandler wieder fit und Rückraumspieler Lukas Vojkovic gab sein Debüt im TSM-Dress.

Mühlburg begann zu Beginn verhalten und wirkte unerklärlicherweise etwas nervös. Bälle flogen ins Aus oder der schlecht rausgespielte Torabschluss war zu ungenau. Dennoch blieb das Spiel bis zum 5:5 ausgeglichen. Immer mehr Fehler schlichen sich nun ins Spiel der TSM´ler und brachten so den Gastgebern beim Stand von 10:6 erstmals klar in Führung. Mit einigen personellen und taktischen Umstellungen reagierte die Mühlburger Bank. Zwei schnelle Tore von Neuling Lukas Vojkovic sowie dem ein oder anderen Konter ließen das Spiel ab der 20. Minute wieder etwas enger werden. Den Höhepunkt dieses 3:8 Laufes, stellte die Halbzeitführung zum 13:14 dar.

In seiner Halbzeitansprache war Trainer Jürgen Ohlhäuser, trotz der zwischenzeitlichen Aufholjagd, alles andere als zufrieden. Lautstark stellte er seine Mannschaft neu ein.

Doch die zweite Halbzeit sollte eine bittere Pille für jeden TSM-Fan werden. Kein Spieler konnte heute in der Defensive auch nur annähernd an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen.
Viel zu frei kamen die Rückraumschützen des MTV immer wieder zum Torabschluss oder legten perfekt für ihre Außen auf. Das Mühlburger Konterspiel bzw. die zweite Welle, normalerweise eine Stärke, wurde quasi völlig eingestellt. Wehrlos ließ man den MTV seinen Vorsprung von 17:16 auf 24:18 ausbauen. Mehrere unnötige Zeitstrafen passten ins Bild dieser Phase. Mit einer offenen Deckung versuchte Coach Ohlhäuser kurz vor Schluss nochmal alles, doch auch diese Herausforderung überstanden die Gastgeber souverän. Endstand 31:23!

Es spielten: Patrick Kehl (Tor), Nico Kreiling (Tor), Frederick Fanter (6), Felix Benkendorf (5/1), Maximilian Steiner (4), Martin Karnacewicz (2), Lukas Vojkovic (2), René Werner (2), Alexander Mandler (1), Matthias Mayer (1), Jan Gericke, Robin Mak, Jonas Weber, Sven Woschek.

Fazit: Bittere Vorstellung an diesem Tag! Ausgenommen von ein paar Minuten aus der ersten Hälfte war das heute wieder einmal das hässliche Gesicht der Zwoiden. Zu viele technische Fehler zu Beginn, gefolgt von einer Trefferquote jenseits von Gut und Böse und einer Abwehr die zahlreiche Auflösungserscheinungen in der zweiten Hälfte zeigte. Das einzige Lob gilt am heutigen Tag den TSM-Zuschauer für ihre Unterstützung!

Am kommenden Sonntag, den 08.03.2015, kann die TSM2 bereits alles wieder besser machen. Gast in der Carl-Benz-Halle ist diesmal die HSG PSV/SSC 2. Der Vorjahresmeister steht aktuell auf Platz 6 der Tabelle. Das enge Hinspiel vor vier Monaten endete 24:24. Anwurf ist um 15.00 Uhr in der Festung.



2015-02-22: TS Mühlburg 2 - TV Knielingen 3 22:15 (12:5)


Derbysieger!

Am vergangenen Wochenende empfing die Zwoide der Turnerschaft die 3. Mannschaft des TV Knielingen in der Festung Carl-Benz-Halle. Für dieses Vier-Punktespiel im Abstiegskampf der A-Klasse fehlte der Mannschaft von Coach Jürgen Ohlhäuser neben den verletzten Marco Lichtenwalter und Yoshua Hütter auch Alexander Mandler.

Die Mühlburger starteten (endlich einmal) ausgeschlafen und hellwach in die Partie. Beim ersten Treffer des TVK führten die TSM´ler bereits 4:0. Aus einer aggressiven Deckung schaltete man immer wieder schnell um und baute so den Vorsprung immer weiter aus. Die ersten 20 Minuten, bis zum 11:2 Zwischenstand, zählen sicherlich zu dem Besten, was die Zwoide dieses Jahr auf die Platte gebracht hat. Erst mit einigen personellen Wechseln und einer nachlassenden Genauigkeit im Abschluss auf Seiten der Mühlburger, kamen die Gäste wieder mehr ins Spiel. Zur Pause stand es verdientermaßen 12:5.

In seiner Halbzeitansprache ging Trainer Ohlhäuser kurz auf die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte ein. Mit warnenden Worten vor dem nun kommenden aggressiven Handball des TVK schickte er seine Mannen wieder aufs Feld.

Wie das so ist, haben die Trainer da meist so eine Vorahnung. Allein fünf Zeitstrafen auf Seiten der Gäste, beschreiben ein wenig die gestiegene Intensität der zweiten Halbzeit. Die Zwoide versuchte aber zu jedem Zeitpunkt die Ruhe zu behalten und sich auf ihr Tempospiel zu konzentrieren. Mit Hilfe des Torhüterduos Patrick Kehl und Nico Kreiling sowie einer großteils gut stehenden Abwehrformation hielt die Führung (16:9/ 19:13). Die Zuschauer in der CBH sahen hier nun sicherlich kein Handballleckerbissen, aber im Abstiegskampf zählen nun mal nur Punkte und keine Traumtore! Eine offene Deckung der Knielinger gegen Ende des Spiels verpuffte und so fuhr die Zwoide die hoch verdienten zwei Punkte im Derby ein. Endstand 22:15!

Es spielten: Patrick Kehl (Tor), Nico Kreiling (Tor), Jonas Weber (6/1), Felix Benkendorf (5/2), Frederick Fanter (2), Martin Karnacewicz (2), Felix Leonhart (2), Robin Mak (2), Maximilian Steiner (2), Jan Gericke (1), Matthias Mayer, René Werner, Sven Woschek

Fazit: Tolle erste 20 Minuten und anschließend 40 Minuten Kampf und Leidenschaft. So lässt sich dieses Spiel zusammenfassen. Lobenswert ist die Tatsache, dass man nie den Eindruck hatte, dass es heute noch mal knapp werden könnte. Hier liegt ja eine unrühmliche Spezialität der Zwoiden. Am Ende geht noch ein großes Dankeschön an die Zuschauer und Fans für ihre Unterstützung!

Mit nun fünf wichtigen Punkten aus den letzten drei Spielen, steht die TSM2 aktuell auf Platz sieben der Tabelle. Damit hat man sich eine gute Ausgangsposition im engen Abstiegskampf gesichert. Die letzten sechs Begegnungen versprechen also einiges an Spannung...



TSV Rintheim 2 - TS Mühlburg 2 25:27 (13:13)


Wichtiger Auswärtssieg!

Letzten Sonntagabend in Rintheim musste die Zwoide zu ihrem schweren Auswärtsspiel beim TSV Rintheim antreten. Der Mannschaft fehlten gleich 6 wichtige Spieler. Yoshua Hütter, Alexander Mandler, Felix Leonhart, René Werner und Robin Mak standen nicht zur Verfügung. Dafür rutschten wieder einmal Sven Woschek und Jan Gericke aus der A-Jugend auf. Den verhinderten Headcoach Jürgen Ohlhäuser vertrat das Trainergespann Bernd Huck und Dominik Broll.

Die dezimierten Mühlburger zeigten zu Beginn mal wieder einen schwachen Start. So lagen die Gastgeber schnell 5:1 vorn. Auch eine frühe Auszeit der TSM-Bank sollte erstmal nicht zur Besserung beitragen. Die altbekannte Leier, zu viel technische Fehler im Angriffsspiel und immer wieder die schnellen Konter des Gegner führten zu einer klaren Führung (7:4/ 12:7). Doch etwa in der 20. Minute drehte sich der Spieß um und der Rintheimer Vorsprung schmolz. Mit einem jetzt immer besser werdenden Patrick Kehl im Tor stabilisierte sich die TSM-Abwehr. Mit einem 1:6 Lauf kurz vor dem Halbzeitpfiff schaffte man den Ausgleich zum 13:13. Einziger Wehrmutstropfen: kurz vor Ende fiel Stammspieler Marco Lichtenwalter mit einem Muskelfaserriss in der Wade aus.

Die Pause kam somit zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für die Zwoide. Das Trainerduo Bernd Huck und Dominik Broll versuchten mit den richtigen Worten die Spannung hoch zu halten.

Doch der Gastgeber aus dem Karlsruher Nordosten kam nach Wiederanpfiff besser ins Spiel zurück und erkämpfte sich eine 2-Tore Führung (15:13/ 18:16/ 21:19). Diese hielt wiederum bis etwa 10 Minuten vor Ende. Nun machte Patrick Kehl im Tor den Laden dicht und die TSM-Abwehr baute eine Mauer auf, an dem sich die Rintheimer immer wieder fest rannten. Aus 21:19 wurde so ein 22:26 Zwischenstand. Die restlichen 8 TSM-Feldspieler spielt nun fast alle durch und waren beinahe stehend k.o. Doch mit einem echten Mühlburger Kämpferherz und einer Portion Cleverness, schaffte es die Zwoide die Führung über die Zeit zu retten. Das spannende Spiel endete 25:27!

Es spielten: Patrick Kehl (Tor), Nico Kreiling (Tor), Felix Benkendorf (6/4), Jan Gericke (5), Jonas Weber (4), Frederick Fanter (3), Martin Karnacewicz (3), Marco Lichtenwalter (2), Matthias Mayer (2), Maximilian Steiner (2), Sven Woschek.

Fazit: Ein Extralob haben sich heute der junge Jan Gericke (5 Tore bei 6 Würfe) und Keeper Patrick Kehl verdient. Aber der Schlüssel zu diesem Mannschaftserfolg lag heute in der Abwehrarbeit. Wenn die Einstellung stimmt, kann die Mannschaft richtig gute Leistungen abrufen. Hier muss genau so weiter gearbeitet werden! Auch im Training!

Nach dem Punktgewinn aus der Vorwoche, konnte man nun mit zwei weiteren Punkten, wichtige Zähler im Abstiegskampf sammeln. In der Tabelle trennen Platz sieben nur drei Punkte vom Tabellenletzten. Die TSM 2 steht mit Platz neun genau in der Mitte dieses Pulks. Es bleibt also spannend…

Die Möglichkeit für die nächste Wiedergutmachung haben die Mühlburger, nach einer Woche Pause, am Sonntag den 22.02.2015. Um 15.00 Uhr empfängt die Zwoide im Lokalderby den TV Knielingen 3. Beim 21:17 Hinspiel zeigte die Mannschaft wohl ihrer schlechteste Saisonleistung. Da ist also noch eine Rechnung offen…


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.