2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Freitag, 9. März 2018
25.02.2018: TSM II – Post Südstadt II 26:34 (17:16)

Gegen die zweite Garde der Post Südstadt durfte die Zwoide, Zuhause ran.
Die Post kam nach den zuletzt überragenden Leistungen natürlich Top motiviert und Heiß auf den Punktegewinn in die Festung.

Aber auch die Mühlburger Jungs waren gewillt heute wieder eine Leistung wie gegen Li-Ho-Li 2 abzurufen und starteten ins Spiel.
Für Sven Woschek war das Spiel jedoch nach nicht mal 3 Minuten beendet, da er in einem Konter noch Hand anlegte und so leider die Rote Karte betrachtet musste.
Ansonsten agierte man ordentlich. Kam zu Torabschlüssen und Erfolgen.
Leider hatte man in der Abwehr zu oft im 1 gegen 1 das nachsehen und bekam Gleichmaßen Gegentreffer. Zudem kam ein sicherer 7 Meter schütze der Gegner, der bereits in Durchgang Eins, alle Vier gegebenen Strafwürfe wandeln konnte. Halbzeitstand 17:16

In den zweiten 30 Minuten blieb es bis zur 45 Minute, in der man selbst noch mit 23:22 führte ein Spiel auf Augenhöhe. Post II stellte dann die Abwehr deutlich offensiver. Leider kamen die Schützlinge von Ralf Pferrer damit gar nicht zurecht. Anstatt ruhig zu spielen, Bälle durch entgegenlaufen zum Ballführenden Spieler zu sichern oder sich gegebenenfalls klammern zu lassen, brachte man Hektik ins Spiel und verlor reihenweise die Bälle.
Diese Ballverluste führten zu prompten Gegentoren und letztendlich auch zu einem viel zu deutlichen Endergebnis. Leider wusste die Zwoide dem nichts mehr entgegen zu setzen.
Somit erzielten die Gäste in 15 Minuten noch 11 Tore und einen Endstand von 26:34.

Bittere herbe Niederlage, wieder einmal vermeidbar.
Warum und weshalb will ich hier nicht Thematisieren.

Es spielten:

Jannik Klein (6); Luca Sventurato (1); Markus Dürr; Felix Autenrieth; Patrick Kehl (TW); Lars Woschek (1); Dominik Kuhn (TW); Abdelnòur Fekir (1); Sven Woschek; Robin Mak (1); Nils Harwig (7); Alexander Mandler (5); Tobias Stocker (3); Nico Stucki (1).

Mittwoch, 21. Februar 2018
03.02.2018: TSM II - HSG LiHoLi II 27:30 (15:15)

Mit dezimiertem Kader musste die TSM 2 gegen den Aufstiegsaspirant LiHoli in heimischer Halle ran und zeigen, dass man die liegen gelassenen Punkte in Durlach durch Leistung in der eigenen Halle wieder egalisieren kann.

Dass dies gegen einen solch starken Gegner kein leichtes Unterfangen werden würde zeigte sich von Anfang an. Zwar konnte man als Mühlburger Fan eine klare Verbesserung auf ganzer Linie erkennen, eine klare Dominanz jedoch nicht. Das Spiel lief auf Augenhöhe ab und so trennte man sich zur Halbzeit mit 15:15.

In den zweiten 30 Minuten gewann der Gegner etwas mehr die Oberhand, LiHoLi konnte nun des häufigeren ihren Kreisläufer geschickt ins Spiel bringen und zu leichten Toren kommen.
Insgesamt war die Mühlburger defensive sicher nicht schlecht, dennoch nicht clever genug um die Angriffe der Gäste im Zaum zu halten. Das Angriffsspiel der Zwoiden war über weite Strecken sehr ansehnlich und trug dazu bei, dass auch wenn man ein wenig an Boden verlor, das Spiel nie vorzeitig entschieden werden konnte.
Am Ende setzte sich der klare Favorit, lange nicht so klar wie von den Meisten erwartet mit 27:30 durch.

Ein gutes Spiel der Zweiten Mannschaft gegen einen starken Gegner. Dennoch schmerzt diese Niederlage, da man gegen Durlach komplett unterirdisch spielte und diesen Punkten nach trauert.
Ein Sieg zuhause gegen LiHoLi hätte nicht nur die Zwei verschenkten Punkte egalisiert sonder wäre auch ein großer Schub für die Moral gewesen.

Es geht weiter. Wir versuchen trotzdem diesen positiven Trend mit zu nehmen und freuen uns auf den Rest der verbleibenden Saison.


Es spielten:

Jan Gericke; Jannik Klein (5); Felix Autenrieth (2); Markus Dürr; Frederick Fanter (9); Patrick Kehl (TW); Lars Woschek (3); Matthias Mayer; Dominik Kuhn (TW); David Zöbeley (2); Sven Woschek (4); Sascha Hasenöhrl (1); Chris Ulbert (1); Tobias Stocker.

Donnerstag, 1. Februar 2018
27.01.18 Turnerschaft Durlach III - TSM II 20:17 (14:9)

Vergangenen Samstag traf sich die Zwoide aus Mühlburg, zu ungewohnt früher Zeit (12:30Uhr Treffpunkt) in der Weiherhofhalle in Durlach, um dort denselben Schwung wie in der Partie gegen Langensteinbach aufs Parkett zu zaubern.

Rein ins Spiel:
Der aus der ersten Mannschaft herunter gekommene Nico Stucki markierte sein ersten Treffer im Dress der Zwioden 1:1 Ausgleich. Das war dann aber auch schon das einzig erfreuliche in Halbzeit eins aus TMS-Sicht. Alle Vorsätze dahin, Abwehrarbeit quasi nicht existent, Absprache wer den Kreisläufer bearbeitet und wer nach vorne agiert einfach nicht vorhanden. So kam die Dritte aus Durlach immer wieder zu doch sehr einfachen Toren frei vom 6er. Im Angriff zeigten sich die Mühlburger schwach und Ideenlos. Halbherzige Würfe aus 12 Metern ohne Druck sind für keinen Torwart wirklich eine Herausforderung. So setzte sich die TSD schnell auf 6:2 ab. Halbzeitstand: 14:9

Die zweite Halbzeit.
Hier gelangen den Hausherren über 30 Minuten gerade einmal 5 Tore. Also sollte man meinen, dass Mühlburg nun mit Volldampf dieses Spiel noch dreht. Tut mir Leid, nein. Die Abwehr der TSM II war nun merklich stärker. Aber das Angriffsspiel eben immer noch ein Totalausfall. Man selbst schoss noch 8 Tore, 3 davon 7 Meter, 2 davon per Konterpass aus dem eigenen Tor heraus.
Demnach der Endstand: 20:17

Am Samstag kommt dann der Tabellenzweite Li-Ho-Li in die Carl-Benz-Halle. Zu der Leistung gegen Durlach die Punktgleich im unteren Tabellendritten waren, bleibt ausser Kopfschütteln und abhaken, weiter machen, nichts zu sagen.

Es spielten:
Jannik Klein (1); Jan Gericke (2); Julian Riedling; Dominik Kuhn (TW); Lars Woschek (2); Frederick Fanter (2); Patrick Kehl (TW); Sven Woschek; Sascha Hasenöhrl (1); Alexander Mandler ; Tobias Stocker (1); Nico Stucki (4/1); Markus Dürr (4/3)

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.