2.Herrenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Herrenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]



28.09.2014: TS Mühlburg II - HSG Rüppurr – Bulach 31:27 (15:12)


Heimsieg in der Auswärtshalle!

Am vergangenen Sonntag traf die Zwoide im Spätspiel auf den bis dato aktuellen Tabellenführer aus Rüppurr-Bulach.

Die Vorzeichen zu diesem Classico waren auf Mühlburger Seite bescheiden. Neben den Langzeitverletzten Martin Karnacewicz und Sven Woschek, standen Felix Benkendorf, Felix Leonhardt, Nico Kreiling und Dominik Joram nicht zur Verfügung. Yoshua Hütter und Marco Lichtenwalter laborieren immer noch an Ihren Verletzungen. Es war sozusagen die " optimale " Ausgangssituation für das Topspiel des Spieltages.

Aber wer die Zwoide kennt weiß, dass sie ein wichtiges Element bei solchen Situationen in die Waagschale werfen kann. Es ist der unbedingte Wille, und so kaufte die Mühlburger Truppe schon in den ersten 10 Spielminuten den Gästen den Schneid ab und ging über 2:2 auf 5:3 und 8:5 in Führung.

In der Folge fand Rüppurr-Bulach auch kein Mittel diese 3- Tore Führung zu neutralisieren.

In der zweiten Spielhälfte sorgte eine Deckungsumstellung für ein wenig Konfusion, was aber genügte, um in der 45. Minute den Gleichstand von 21:21 auf die Platte zu legen.

Es folgte nun die alles entscheidende Phase des Spiels und es konnte sich bis zur 55. Spielminute keine Mannschaft entscheidend absetzen (26:26). In der Auszeit wurde dann die Zwoide nochmals auf Kurs gebracht - ruhig bleiben auf Lücke stoßen - clever sein.

Es folgten 5 Minuten der Zwoiden die über ihre Verhältnisse spielte. Die Rumpftruppe konnte nochmals die berühmte Schippe drauflegen und das Spiel mit 31:27 zu entscheiden. Ein Erfolg,den sich die Mannschaft zusammen erkämpft hat. Top Jungs !

Das Siegerteam:

Patrick Kehl ( Tor ), Dominik Kuhn ( Tor ), Jan Gericke (1), Yoshua Hütter (3/2), Marco Lichtenwalter (6), Robin Mak (2), Alexander Mandler (1), Matze Mayer (1), Max Steiner (2), Jonas Weber (6), Rene Werner (9)

Am Sonntag, 05.10., steht für die Zwoide das schwere Auswärtsspiel in Blankenloch an. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.


Wir bedanken uns bei allen Fans, die an diesem Abend nicht den Tatort geschaut haben, wir hatten die spannenderen Programmpunkte. Ganz besonders möchten wir uns bei unseren A-Jugendlichen bedanken, die sich in ganz besonderem Maße einbringen - Jungs - super! Danke an unseren Physio, der zur Zeit Schwerstarbeit leistet.



13.09.2014: TS Mühlburg 2 - TV Wössingen 2 27:25 (15:11)


Starker Heimsieg zum Auftakt!

Nach wochenlanger Vorbereitung ging am vergangenen Samstag für die Zwoide Herren endlich wieder die Handballrunde los. Die Mannschaft veränderte sich im Vergleich zum letzten Spiel der Vorsaison um gleich acht Spieler! Mit nur fünf „alten“ Zwoide-Herrenspieler, sowie einigen Zugängen aus der „Dritten“ und der A-Jugend stand also eine neu formierte Truppe auf der Platte!

Zum Saisonauftakt gastierten die jungen Kreisligaabsteiger des TV Wössingen II (Durchschnittsalter 20,9) in der altehrwürdigen Carl-Benz-Halle.

Das Spiel begannen die Gäste mit leichten spielerischen Vorteilen und einer 2:0 Führung. Um es vorweg zu nehmen, es sollte ihre letzte Führung an diesem Abend bleiben!

Die Mühlburger fingen sich schnell und konnten fortan ihr Angriffsspiel besser aufziehen. Die Abwehrreihe der Hausherren stellt sich immer besser auf den flinken Mittelmann des TVW ein und ließ gleichzeitig dem kompakten Kreisspieler nur selten zur Entfaltung kommen. In der Offensive schien heute das Glück mit dem Tüchtigen zu sein, denn mehr als nur einmal fiel den Hausherren ein Pfostenabpraller oder Bälle nach Torwartparade in die Hände. Über die ausgeglichenen Spielstände 4:4,7:7,9:9 setzen sich die TSM´ler zur Halbzeit auf 15:11 ab.

In der Halbzeitpause nahm Coach Jürgen Ohlhäuser einige taktische Veränderungen vor. Das Ziel in der zweiten Halbzeit war klar: nicht nachlassen und erneut so eine Leistung abliefern.

Der zweite Durchgang begann zerfahren. Das Spiel wurde auf beiden Seiten zusehends körperlicher und ruppiger. Das logische Resultat: deutlich mehr Zeitstrafen (7 von 10 Zeitstrafen in der zweiten Hälfte). Doch auch in der Unterzahl ließen die Mühlburger nicht nach, sondern hielten als Team zusammen und schossen mehrfach wichtige Tore (19:16, 23:20). Die talentierten Gäste stürmten immer wütender auf die Mühlburger-Abwehr zu und kamen so bis zum 24:24 wenige Minuten vor Ende noch einmal gefährlich nah ran. Wie bereits erwähnt, behielt die stark aufspielende Zwoide heute aber die Nerven. Drei verwandelte Würfe später und mit der Hilfe des bärenstarken Patrick Kehl im Tor, stand der 27:25 Heimsieg fest!

Die Mannschaft bedankte sich anschließend beim tollen Mühlburger Publikum für die Unterstützung!

Es spielten: Patrick Kehl (Tor), Dominik Kuhn (Tor), Felix Benkendorf (6/2), Yoshua Hütter (3), Dominik Joram (1), Felix Leonhart (1), Marco Lichtenwalter (5/2), Robin Mak (3), Alexander Mandler, Matthias Mayer (1), Maximilian Steiner (4), Jonas Weber (3),

Fazit: Ein mannschaftlich und charakterlich toller Start in die Runde 2014/2015!
2 Punkte für den Nichtabstieg stehen am Ende auf dem TSM-Konto - nicht mehr und nicht weniger! In den nächsten beiden Wochen gilt es, an der Chancenverwertung, sowie den fahrlässigen und oft fehlerhaften Kreisanspielen zu arbeiten. Durch diese leichten Offensivfehler haben wir uns heute zu viele leichte Tore gefangen.

Am Sonntag 28.09.2014 um 19.15 Uhr empfängt die Zwoide in der Dragoner-Halle die HSG Rüppurr-Bulach, welche ihr Auftaktspiel überraschend gegen die TG Neureut 2 gewinnen konnte. Die Mannschaft hofft auf viele lautstarke Zuschauer im Karlsruher Süd



13.04.2014: TS Mühlburg 2 - TG Eggenstein 2 25:25 (14:15)


Erkämpftes Unentschieden zum Saisonausklang!

Zum Saisonfinale empfing die Zwoide den designierten Aufsteiger und vorzeitigen Meister TG Eggenstein 2. In diesem Spiel, in dem es für beide Mannschaften tabellarisch um fast nichts mehr ging, lag die Favoritenrolle klar bei den Gästen.
Auf Mühlburger Seite bereitete man vor dem Spiel Benjamin Gruber einen emotionalen Abschied. Er verlässt leider die Turnerschaft und geht berufsbedingt in seine südliche Heimat zurück.

Die Tribünen der Carl-Benz-Halle waren an diesem Sonntag so voll, wie lange nicht mehr. Auch daher nahmen sich die Recken um Trainer Jürgen Ohlhäuser vor, nochmals alles für ein schönes Handballfest zu geben und den Favoriten vielleicht ein bisschen zu ärgern.

So begann auch die Anfangsphase des Spiels. Über eine tolle Abwehrarbeit und schnelles Umschalten, sowie ein cleveres und engagiertes Angriffsspiel ging man über die Spielstände 3:1/ 5:2 bis zum 10:3 klar in Führung. Dies sah schon wieder fast nach dem tollen Handball der letzten Saison und dieser Hinrunde aus. Doch nach einer taktischen Auszeit der Gäste und einem Durchwechseln der TSM´ler wandelte sich das Spiel. Ab etwa der 15. Minute drehte der Meister der 2.Kreisliga auf und ging mit einem 4:12 Lauf in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause gab es somit für Coach Ohlhäuser viel anzusprechen. Der Marschbefehl für die zweite Halbzeit lautete natürlich, wie in der Anfangsviertelstunde aufzutreten. Logischerweise standen daher wieder die erste Sieben auf der Platte. Doch auch diese Formation hatte ihre Probleme mit den nun besser agierenden Gästen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Keine der beiden Mannschaften gelang es, sich abzusetzen (17:16/ 19:20). Die TSM´ler, welche nun lautstark angefeuert wurden, kämpften nun als richtige Einheit um jeden Ball. Ein qualitativer Unterschied zum Gegner war nicht erkennbar. Auch das Torhüterduo Nico Kreiling und Patrick Kehl zeigten das ganze Spiel über eine überragende Leistung. Mit einer Zeitstrafe gegen die Eggensteiner (54.Minute) begann die entscheidende Schlussphase. In Überzahl deckte die Zwoide die beiden wurfstarken Halbspieler des Gegners Mann und kam so zu zwei leichten Ballgewinnen, die den 24:24 Ausgleich bedeuteten. Die Halle kochte und Trainerfuchs Jürgen Ohlhäuser nahm bei noch 73 zu spielenden Sekunden seine letzte Auszeit. In der folgenden Offensituation verpasste man es, zum Torerfolg zu kommen und die TGE errang im anschließenden Angriff erneut die Führung 24:25.

Doch über das bekannte Mühlburger Kämpferherz gelang es den Hausherren wieder den dramatischen Ausgleich zu erzielen (25:25). 4 Sekunden vor Schluss ergab sich durch einen Freiwurf sogar noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Aber mit einem eblockten Wurf später dröhnte schon die Sirene und das Spiel endete gerechterweise unentschieden.

Es spielten: Nico Kreiling (Tor), Patrick Kehl (Tor), Felix Benkendorf (5), Christoph Ulbert (4), Sven Wicky (4/1), Martin Karnacewicz (3), Benjamin Gruber (2), Marco Lichtenwalter (2), Markus Leiser (2), René Werner (2), Jonas Weber (1), Craig Dawber, Matthias Mayer

Fazit: Dies war zum Saisonabschluss nochmals ein tolles und attraktives Spiel, das die Zwoide hier in der Festung zeigte. Gleichzeitig spiegelt es auch den ganzen Saisonverlauf des Aufsteigers wider. Nach einer überraschend guten Anfangsphase, in der man aus den ersten 8 Spielen 6 Siege holte und mit nur 3 Verlustpunkten auf den oberen Plätze stand, folgten richtige Klatschen gegen Neureut, Eggenstein, Durlach und nur einem Unentschieden in Bulach. Einzig beim Sieg in Stutensee zeigte die Zwoide in der gesamten Rückrunde noch einmal ihr wahres Gesicht. Eine grauhafte Leistung beim MTV ließ die Zwoide einen Heimsiegkrimi gegen Leopoldshafen folgen. Die lange Saison endete mit der Niederlage im Derby in Neureut und dem heutigen Punktgewinn gegen den Meister TG Eggenstein 2. Dies ist gleichbedeutend mit dem 5. Tabellenrang mit 21:19 Punkten und einem oberen Mittelfeldplatz.
Unter dem Strich ein tolles erstes Jahr in der A-Klasse mit vielen Höhen und Tiefen.

Die gesamte Mannschaft bedankt sich hiermit bei allen Fans, Sponsoren, Trainer und Co-Trainer, Physio Jens (Hau rein und ganz besonders den Familien und Spielerfrauen für die Unterstützung das ganze Jahr über. Ohne Eure Rückendeckung, könnten wir unserem Hobby und unserer Leidenschaft so nicht nachkommen.

Auf ein Neues ab September…

PS: Mach´s gut Benny


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.