2. Damenmannschaft 2017/2018

Spielberichte der 2. Damenmannschaft

Gateway zum übermitteln von Spielberichten [hier...]


Dienstag, 25. März 2014
16.03.2014: TS Mühlburg - TV Ettlingenweier (15:4) 33:13


Am 16.03.2014 war es endlich mal wieder so weit. Die 2. Damenmannschaft der TS Mühlburg durfte nach 4 Wochen Pause auch endlich mal wieder ran. Zu später Stunde (18.30 Uhr) traf man sich in der Halle, um noch einmal alles zu geben und eventuell den letzten Tabellenplatz hinter sich zu lassen.

Trotz einiger Ausfälle konnte man mit 13 Leute auflaufen und war guter Dinger das Spiel zu gewinnen. Nach dem Anpfiff legten wir auch gleich richtig los und erzielten das 1:0. Der TV Ettlingenweier konterte zu 1:1, doch ab da ließen wir keine weiteren Tore mehr zu. Wir schossen Tor um Tor, so dass es schon bald 10:1 stand. Das war das erste Spiel, bei dem wir mal richtig gezeigt haben, was wir eigentlich drauf haben. Es gab kaum Fehlpässe, die Abwehr sprach sich gut ab und im Angriff wurde gut gestoßen und die Lücken ausgenutzt. Auch unser Konterverhalten ließ sich sehen. Nichts desto trotz gelang es den Mädels von Ettlingenweier noch ein paar Tore zu erzielen und so gingen wir mit 15:4 in die Halbzeit.

Die Stimmung in der Kabine war gut, trotzdem waren nicht alle zufrieden. Wir merkten, dass in diesem Spiel noch das Unmögliche möglich war und wir es vielleicht endlich mal schaffen konnten, über 30 Tore zu erzielen. Dementsprechend motiviert gingen wir in die 2. Halbzeit. Ziel war, dass die 30er Marke geknackt wird.

Und was soll ich sagen. Die 2. Halbzeit verlief wie die erste, vielleicht sogar noch einen Ticken besser. Wir schossen Tor um Tor und knackten die 30er Marke. Der unglaublich und für uns unfassbare Endstand lautetet 33:13.

Nun hoffen wir, dass wir in unseren letzten Spielen nochmals allen beweisen können das wir wirklich Handball spielen können.
Wir bedanken uns bei den dagebliebenen Fans für ihre tolle Unterstützung, so wie unseren Sponsoren L6, Bäckerei Lörz und dem Wirtshaus Lehners.

Es spielten:
Anna Geyer (Tor), Lisa Curth (Tor), Anna Raschke (7), Marlene Kraut (5/1), Sabrina Häberer (4/1), Corinna Marquardt (4), Mira Endle (3/1), Mira Dahlinger (2), Nathalie Opp (2), Sandra Lichtenwalter (2), Anja Vogel (1), Celine Heidenreich (1), Chantal Heidenreich (1), Dagmar Schuller (1).

Montag, 10. Februar 2014
02.02.2014: TS Mühlburg - SG MTV/Bulach 10:9 (6:4)


Abwehrschlacht in der Festung

Vor einer ganz besonderen Kulisse liefen am vergangenen Sonntag (02.02.14) die zweiten Damen der Turnerschaft, in der Festung gegen Bulach mit klarem Ziel, auf. Der zweite Sieg dieser Saison sollte errungen werden.

Doch schon nach wenigen Minuten war abzusehen, dass Bulach unseren Damen den Sieg nicht schenken würde. Die SG schaffte es nach circa 5 Minuten das erste Tor dieses aufeinander Treffens zu erzielen. Bis zur 16. Minute war die Abwehr auf beiden Seiten sehr gut aufgestellt und es blieb bis dato bei einem ungewöhnlichen Spielstand von 0:1. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnte die TSM2 mit 3:2 die Führung übernehmen und sie bis zur Pause auf 6:4 ausbauen.

Die konzentriert starke Abwehr musste auch in Hälfte zwei weiter so kräftezehrend arbeiten, um die Führung zu halten. Bedauerlicherweise muss man auch erwähnen, dass es nicht so gewesen wäre, dass die TSM2 nicht ausreichend Chancen gehabt hätte (in Halbzeit 1 und 2), um hier frühzeitig den Sack zu zumachen.

Dennoch schaffte es Bulach nicht die Führung zurück zu gewinnen. Einmalig zu Anfang der zweiten Halbzeit konnte die SG mit 6:6 ausgleichen.Zwar brach bei der Turnerschaft, durch weiterhin desolate Chancenverwertung, kein Torreigen aus, aber eine starke Abwehr und Torhüterleistung (beider Torfrauen) sorgte dafür, dass man Bulach bis zum Ende mit einem wechselnden Vorsprung von 1bis 2 Toren auf (geringem) Abstand halten und letztlich verdient besiegen konnte.

Es spielten: Lisa Curth (Tor), Anna Geyer (Tor), Anna Raschke (3), Sarah Schultheiß (3), Nathalie Opp (2), Laura Gottwald (1), Sabrina Haberer (1), Celine Heidenreich, Chantal Heidenreich, Mira Dahlinger, Desiree Beisel, Anna-Lena Weber, Corinna Marquart, Anja Vogel.

Abschließend möchten sich die zweiten Damen noch bei einem weiteren Highlight des Abends, dem Fanblock, der für massig Lärm und atemberaubende Stimmung gesorgt hat und auch seinen Teil zum Sieg beitrug, bedanken.

Das nächste Mal darf sich die TSM2 auswärts gegen den Tabellenführer „Jöhlingen2“, am Sonntag den 09.02.14, präsentieren.

Montag, 27. Januar 2014
26.01.2014: SG Stutensee 3 - TS Mühlburg 26:23 (12:11)


Am Sonntag, den 26.01.2014, traf sich die 2. Damenmannschaft in Blankenloch zum Spiel gegen die SG Stutensee 3. Da wir verletzungsbedingt stark geschwächt waren, kamen 3 A-Jugend Spielerinnen mit, um uns zu unterstützen. Zur Freude kam Celine mit unseren lang ersehnten Trainingsjacken in die Halle. Nachdem alle begeistert ihre Jacken an hatten, ging es auch schon los in die Umkleide und dann ab zum Aufwärmen.

Das Spiel begann und die SG Stutensee konnte schnell mit 0:1 in Führung gehen. Wir ließen uns davon nicht verschrecken und legten nach. Doch leider schafften wir es nicht, mit dem entscheidenden Tor in Führung zu gehen. So ging es bis zum 6:6, ab da konnte sich die SG ein wenig absetzen (10:6). Wir sammelten noch einmal all unsere Kräfte und so gelang es uns, den Abstand zu verkürzen und mit 12:11 in die Halbzeit zu gehen.

In der Kabine war die Stimmung gut, man war sich bewusst, dass dieses Spiel noch längst nicht verloren war und man hatte den Plan, jetzt noch einmal alles zu geben, um endlich den zweiten Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Am Anfang gelang das auch sehr gut. Wir starteten in die 2. Halbzeit und konnten mit 12:13 in Führung gehen. Doch dann war auf einmal die Luft raus. Uns war es nicht möglich, den Vorsprung auszubauen. Die SG hingegen gab richtig Gas und zog auf 20:17 davon. Mit einem solchen Endstand wollten wir uns nicht zufrieden geben und so gaben wir noch einmal alles und kämpften. Leider gelang es uns auch dieses Mal nicht, das Spiel zu drehen und so stand es am Ende 26:23 für die SG.

Fazit: Motivation und Kampf haben gestimmt, auch wenn es wieder mal nicht geklappt hat. Die Abwehr muss mehr reden und sich besser organisieren. Im Angriff hingegen wurde dieses Mal schön auf Lücke gestoßen und viel Bewegung ins Spiel gebracht.

Wir lassen uns nicht unterkriegen und sind überzeugt, diese Saison noch ein paar Punkte zu sichern!

Wir bedanken uns bei den Spielerinnen der A-Jugend, die uns mal wieder ausgeholfen haben.

Es spielten:
Anna Geyer (Tor), Lisa Curth (Tor), Desireé Beisel (7/4), Corinna Marquardt (4), Sabrina Häberer (4), Sara Schultheiß (3), Anna Raschke (2), Anna-Lena Weber (1), Celine Heidenreich (1), Melanie Stocker (1), Anja Vogel, Chantal Heidenreich, Laura Gottwald, Nina Gericke

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden


Für die Darstellung einiger Seiten ist evtl. der Adobe Reader notwendig. Sie finden uns auch auf Facebook.
Trotz sorgfältiger Prüfung bitten wir Sie, falls wir Persönlichkeitsrechte von einzelnen Personen/Jugendlichen/Kinder verletzen oder Urheberrechte verletzen, uns freundlichst zu informieren. [Web-Admin oder Kontaktformular] Wir werden im Anschluss Ihrer Information den Inhalt entfernen.

Einer Abmahnung ohne vorheriger schriftlicher Nachricht können wir nicht zustimmen.